08. September 2019 / 12:22 Uhr

Kommentar: Hummels-Comeback beim DFB? Debatte ist an Scheinheiligkeit kaum zu überbieten

Kommentar: Hummels-Comeback beim DFB? Debatte ist an Scheinheiligkeit kaum zu überbieten

Heiko Ostendorp
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Muss Mats Hummels zurück zur deutschen Nationalmannschaft? SPORTBUZZER-Fußballchef Heiko Ostendorp hält die Debatte für scheinheilig.
Muss Mats Hummels zurück zur deutschen Nationalmannschaft? SPORTBUZZER-Fußballchef Heiko Ostendorp hält die Debatte für scheinheilig. © imago images / Sven Simon
Anzeige

Nach der Niederlage des DFB-Teams gegen Holland wurden Stimmen laut, dass der ausgebootete BVB-Verteidiger Mats Hummels von Bundestrainer Joachim Löw in die Nationalmannschaft zurückgeholt werden sollte. Für SPORTBUZZER-Fußballchef Heiko Ostendorp ist die Debatte vor allem eines - scheinheilig!

Anzeige
Anzeige

Genau ein Spiel hat gereicht. Gut 90 Minuten, nach deren Ende die deutsche Nationalmannschaft mit 2:4 gegen Holland verlor und in der zweiten Halbzeit alle vier Gegentreffer kassierte. Und schon ist sie da: Die große Debatte um Mats Hummels.

Internationale Pressestimmen zur deutschen Niederlage gegen Holland in Hamburg

Manuel Neuer hat mit dem DFB-Team eine herbe Heimniederlage gegen Holland kassiert. Der SPORTBUZZER zeigt die Reaktionen der internationalen Medien. Zur Galerie
Manuel Neuer hat mit dem DFB-Team eine herbe Heimniederlage gegen Holland kassiert. Der SPORTBUZZER zeigt die Reaktionen der internationalen Medien. ©
Anzeige

Hummels-Debatte an Scheinheiligkeit kaum zu überbieten

Seine Degradierung sei ein Fehler gewesen, heißt es in vielen Medien. Experten fordern, man müsse ihn nun sofort zurückholen. Und der Abwehr, die sich gegen Holland so dilletantisch anstellte, fehle ohnehin das Format für höhere Aufgaben.

Mehr vom SPORTBUZZER

Diese Diskussion ist an Scheinheiligkeit kaum zu überbieten, denn es sind vornehmlich die gleichen Münder und Federn, welche monatelang den Umbruch beim DFB-Team forderten und nach ein paar guten Spielen schon wieder vom EM-Titel sprachen und schrieben, die jetzt schon wieder das Gegenteil verlangen.

Das sagt Löw zur Hummels-Ausbootung

Deutschland hat trotz Umbruchs genügend Potenzial - nur scheint das längst wieder vergessen

Joachim Löw hat den Umbruch nach zu langem Zögern endlich konsequent angepackt und - auch in der Defensive - genügend Potenzial, um es mit den Topteams aufzunehmen. Wie übrigens im Hinspiel gegen Holland oder auch gegen Frankreich bewiesen wurde. Das scheint nun allerdings längst wieder vergessen. Und dafür reichten 90 Minuten. Ach, übrigens: Was ist eigentlich mit Jerome Boateng ...?

Die Karriere von Mats Hummels in Bildern

Mats Hummels blickt auf eine bewegte Karriere zurück. Nach seiner Jugendzeit beim FC Bayern ging es zu Borussia Dortmund. Er wurde Weltmeister 2014 und kehrte schließlich zum FCB zurück. Zur Galerie
Mats Hummels blickt auf eine bewegte Karriere zurück. Nach seiner Jugendzeit beim FC Bayern ging es zu Borussia Dortmund. Er wurde Weltmeister 2014 und kehrte schließlich zum FCB zurück. ©

Hier abstimmen: Wird Deutschland 2020 auch ohne Mats Hummels Europameister?

Mehr anzeigen

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt