21. Dezember 2019 / 12:15 Uhr

BVB-Abwehrchef Mats Hummels verletzt sich an der Hand - und zeigt seinen Riesenverband

BVB-Abwehrchef Mats Hummels verletzt sich an der Hand - und zeigt seinen Riesenverband

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Mats Hummels verletzte sich im Spiel gegen Hoffenheim an der Hand.
Mats Hummels verletzte sich im Spiel gegen Hoffenheim an der Hand. © Imago Images/Thomas Frey/Screenshot/Montage
Anzeige

Schlechte Nachrichten für den BVB: Abwehrchef Mats Hummels verletzte sich bei der Pleite gegen Hoffenheim bereits Mitte der ersten Halbzeit an der Hand. Der Verteidiger meldete sich nach dem Spiel via Instagram zu Wort und zeigte seinen Riesenverband.

Anzeige

Verletzungspech für den BVB. Bei der Niederlage gegen die TSG Hoffenheim musste Dortmund-Coach Lucien Favre bereits in der Halbzeit reagieren. Für Mats Hummels ging es verletzungsbedingt nicht weiter: Der ehemalige deutsche Nationalspieler stieg in der 18. Minute bei einer Dortmunder Ecke zum Kopfball hoch und fiel bei der Landung unglücklich auf seine linke Hand. Hummels wurde zunächst behandelt und spielte bis zur Pause weiter - dann kam der polnische Routinier Lukasz Piszczek für ihn in die Partie.

Anzeige
BVB-Coach Lucien Favre: Niederlage gegen Hoffenheim "ist dumm"
Mehr vom SPORTBUZZER

Hummels selbst postete am späten Abend auf Instagram ein Bild, welches ihn mit dick einbandagierter Hand zeigt. Der 31-Jährige gab leichte Entwarnung und schreibt: "Die Hand ist gut verpackt, vermutlich hatte ich noch Glück im Unglück. Viel schmerzhafter ist die Niederlage in einem Spiel das wir einfach niemals verlieren dürfen".

Michael Zorc hatte sich nach dem Spiel im ZDF über den Gesundheitszustand von Hummels geäußert. "Er ist in die Klinik gebracht worden. Ich weiß nicht, ob die Hand gebrochen ist." Auch Thorgan Hazard musste in der Halbzeit ausgewechselt werden. "Ich habe einen Schlag gekriegt auf die Wade, danach hatte ich Schmerzen im Knie und konnte nicht mehr laufen", sagte der belgische Nationalspieler. Wie lange beide ausfallen, ist noch unklar.

BVB gibt Spiel nach Hummels-Auswechslung aus der Hand

Mit der Auswechslung von Hummels begann auch das Spiel der Dortmunder nachzulassen. Nach der Pause verwalteten die Borussen ihre Führung, die Mario Götze bereits in der 17. Minute mit seinem Treffer herausgeschossen hatte, zusehens und verließen sich auf ihre Konterspieler um Jadon Sancho und Julian Brandt. Doch in der Schlussphase nutzten die Hoffenheimer den fehlenden Zugriff der Dortmunder eiskalt aus. Zunächst erzielte Sargis Adamyan den Ausgleich (79. Spielminute). Kurz vor dem Schlusspfiff traf dann Andrej Kramaric zum Siegtreffer für die Hoffenheimer.