20. April 2021 / 13:01 Uhr

Matthias Boron übernimmt Nachwuchsleitung beim SV Babelsberg 03

Matthias Boron übernimmt Nachwuchsleitung beim SV Babelsberg 03

Mirko Jablonowski
Märkische Allgemeine Zeitung
Babelsberg-Coach Matthias Boron gestikuliert am Seitenrand.
Matthias Boron folgt beim SV Babelsberg 03 als Nachwuchsleiter auf Enrico Große. © Jan Kuppert
Anzeige

Der bisherige Co-Trainer der Regionalliga-Mannschaft tritt die Nachfolge von Enrico Große an. Neuer Trainer der A-Jugend-Mannschaft der Babelsberger wird Johannes Lau.

Anzeige

Neue Aufgabe für Matthias Boron: Der 28-Jährige, der im Januar 2014 zum Trainerteam des Fußball-Regionalligisten SV Babelsberg 03 stieß und zuletzt Co-Trainer von Predrag Uzelac war, übernimmt ab sofort die Nachwuchsleitung bei den Kiezkickern und folgt damit auf Enrico Große.

Anzeige

Das teilte der Kiezverein seinen Mitgliedern am Montagabend auf einer digitalen Informationsveranstaltung mit. Der Verein habe erstmalig eine hauptamtliche Stelle für diesen Posten geschaffen. „Ich möchte mich dafür beim Verein und vor allem auch bei Enrico Große, durch den ich überhaupt erst als Trainer im Nachwuchs angefangen habe, bedanken“, sagte Boron. Der SVB-Vorsitzende Björn Laars richtete ebenfalls dankende Worte an Große, der dem Verein als Verantwortlicher des Internats und als Koordinator im Mini- und F-Jugend-Bereich erhalten bleibt.

Mehr Fußball aus Brandenburg

„Er ist für mich mit seiner Erfahrung weiter ein ganz, ganz wichtiger Ansprechpartner und ich sehe die Arbeit im Nachwuchs wie im gesamten Verein ohnehin als Gemeinschaftsprojekt. So bin ich in diesem Verein groß geworden und so möchte ich das auch leben“, erklärte Boron. Das Vereinsurgestein durchlief selbst alle Nachwuchsspielklassen bei dem Babelsberger Club und stand ab der D-Jugend im Tor.

Erste Erfahrungen an der Seitenlinie sammelte er 2011 bei der U14 des SVB. Später trainierte er zusammen mit Torsten Sellmann erfolgreich die U15. In den vergangenen Jahren war er neben seiner Tätigkeit bei der „Ersten“ jeweils für eine Großfeldmannschaft im Leistungsbereich zuständig. Zuletzt für die A-Jugend (Regionalliga Nordost), die künftig von Johannes Lau trainiert wird.

Insgesamt wolle man perspektivisch zum einen wieder verstärkt auf bestehende Schulkooperationen und Eliteförderung setzen und neben den Spielern, die bei Nulldrei von klein auf spielen, auch „junge, talentierte Kicker aus dem Umfeld“ vom Verein überzeugen und ihnen „die Nulldrei-DNA einpflanzen“ erläuterte Boron, der einen Bachelorabschluss im Studiengang Gesundheitssport und Prävention an der Fachhochschule für Sport und Management Potsdam hat. Seinen Nachfolger als Co-Trainer der „Ersten“ will der Verein zeitnah bekanntgeben.