02. August 2019 / 07:03 Uhr

Matthias Ginter Kandidat bei Tottenham und Atlético? Max Eberl dementiert Gerüchte

Matthias Ginter Kandidat bei Tottenham und Atlético? Max Eberl dementiert Gerüchte

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Tottenham und Atlético buhlen angeblich um Matthias Ginter von Borussia Mönchengladbach.
Tottenham und Atlético buhlen angeblich um Matthias Ginter von Borussia Mönchengladbach. © imago images / Norbert Schmidt
Anzeige

Gleich zwei europäische Topklubs sollen sich nach "Bild"-Informationen um einen Transfer von Matthias Ginter bemühen. Demnach sind Tottenham Hotspur und Atlético Madrid bereit, für den Verteidiger mehr als 35 Millionen Euro zu zahlen - Max Eberl dementierte die Gerüchte nun. 

Anzeige
Anzeige

Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl hat angebliche Angebote europäischer Topklubs für Nationalspieler Matthias Ginter dementiert. "Da ist nichts dran. Niemand hat bei uns sein Interesse an Matze hinterlegt, und wir haben auch überhaupt kein Interesse daran, ihn abzugeben", sagte Eberl am Freitag der Rheinischen Post.

Die Bild hatte zuvor berichtet, dass die Champions-League-Teilnehmer Tottenham Hotspur und Atlético Madrid Interesse an einer Verpflichtung von Ginter bekundet haben. Demnach seien die Teams aus der englischen Premier League und der spanischen La Liga bereit, mehr als 35 Millionen Euro zu zahlen.

50 ehemalige Spieler von Borussia Mönchengladbach – wo sind sie gelandet?

Juan Arango, Marko Marin und Mo Idrissou - nur drei ehemalige Gladbach-Stars, die nicht nur Fohlen-Fans ein Begriff sind. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Borussen und was aus ihnen wurde. Zur Galerie
Juan Arango, Marko Marin und Mo Idrissou - nur drei ehemalige Gladbach-Stars, die nicht nur "Fohlen"-Fans ein Begriff sind. Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Borussen und was aus ihnen wurde. ©
Anzeige

Der 25 Jahre alte Ginter hat bei Borussia Mönchengladbach noch einen Vertrag bis 2021. Dem Bericht zufolge wären beide Vereine bereit, den Spieler aus diesem Kontrakt herauszukaufen. Auf Bild-Nachfrage wollte sich der Bundesligaprofi zu diesem Thema nicht äußern. Auch sein aktueller Verein hält sich bedeckt. Von Sportchef Max Eberl war kürzlich zu vernehmen, dass Ginter in den eigenen Plänen des Klubs eine zentrale Rolle spiele.

Ist Gladbach in Sachen Ginter erst ab 60 Millionen Euro verhandlungsbereit?

Angeblich sollen die Fohlen erst ab einer Ablösesumme von 60 Millionen Euro bereit sein, um über einen möglichen Wechsel Ginters überhaupt nachzudenken. Sollte ein anderer Verein wirklich so viel Geld für den Nationalspieler auf den Tisch legen, würde er automatisch zum Rekordtransfer der "Fohlen" avancieren. Die bis dato höchste Ablöse konnten die Gladbacher 2016 mit dem Verkauf des Schweizers Granit Xhaka erzielen, der damals für 45 Millionen Euro zum FC Arsenal gewechselt war.

Mehr vom SPORTBUZZER

Ginter gehörte 2014 zum deutschen Weltmeister-Kader. Nach der WM 2018 hat der Defensivmann beim Neuaufbau der deutschen Nationalmannschaft konstant eine Rolle gespielt.

Saison 2019/20: Das sind die Sommer-Transfers der Bundesligisten

Thorgan Hazard, Lucas Hernández, Hannes Wolf un Julian Brandt - nur vier Spieler, die in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen werden. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Sommertransfers der deutschen Erstligisten! Zur Galerie
Thorgan Hazard, Lucas Hernández, Hannes Wolf un Julian Brandt - nur vier Spieler, die in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen werden. Der SPORTBUZZER zeigt die Sommertransfers der deutschen Erstligisten! ©

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt