01. März 2020 / 18:08 Uhr

Blitzstart beim Comeback: Matthias-Sven Braczkowski schießt Mühlenberg zum Sieg

Blitzstart beim Comeback: Matthias-Sven Braczkowski schießt Mühlenberg zum Sieg

Jannik Meyer
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Mit seinen drei Treffern hat Matthias-Sven Braczkowski maßgeblich zum Sieg des Mühlenberger SV gegen den MTSV Aerzen beigetragen.
Mit seinen drei Treffern hat Matthias-Sven Braczkowski maßgeblich zum Sieg des Mühlenberger SV gegen den MTSV Aerzen beigetragen. © Sascha Priesemann
Anzeige

Besser hätte die Rückkehr auf dem Platz für Matthias-Sven Braczkowski nicht verlaufen können. Der vor der Winterpause lange verletzte Offensivmann war beim 4:1 des Mühlenberger SV gegen den MTSV Aerzen gleich dreimal erfolgreich. Seinen ersten Treffer erzielte er bereits in der ersten Minute.

Anzeige

„Das war ein richtig guter Start ins neue Jahr. Nach dem Spiel bin ich natürlich sehr zufrieden“, sagte Michael Cichon. Wenig verwunderlich, denn sein Mühlenberger SV ist in der Bezirksliga 3 auf eigenem Platz mit einem 4:1 (1:0) gegen den MTSV Aerzen in die zweite Saisonhälfte gestartet.

Anzeige
Mehr Berichte aus der Region

Die Gastgeber erlebten einen Traumstart: Schon nach 55 Sekunden war es der vor der Winterpause schwer verletzte Matthias-Sven Braczkowski, der mit dem 1:0 die Weichen stellte. „Nachdem wir die ersten 15 Minuten sehr gut waren, haben wir das Spiel danach aber etwas schleifen lassen“, monierte Cichon.

Die besten Torschützen aus der Region Hannover in den Bezirksligen 1, 2, 3 und 4 (Stand: 08.03.2020)

18 Tore Zur Galerie
18 Tore ©

Bis zur Halbzeit hatte der MSV nicht den nötigen Zugriff. Doch das sollte sich nach dem Wiederanpfiff ändern. Braczkowski war nach einer guten Stunde erneut zur Stelle und erhöhte auf 2:0. Nur wenig später entschied Kapitän Robert Sielski das Spiel mit dem dritten Treffer des Tages vermeintlich, doch die Gäste verkürzten noch einmal auf 1:3. In der 80. Minute krönte Braczkowski sein traumhaftes Comeback mit dem Treffer zum 4:1 per Elfmeter.