02. August 2020 / 18:50 Uhr

Max Kruse kündigt Bundesliga-Rückkehr an: "Ich werde mich entscheiden müssen"

Max Kruse kündigt Bundesliga-Rückkehr an: "Ich werde mich entscheiden müssen"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Max Kruse an angekündigt, in die Bundesliga zurückzukehren.
Max Kruse an angekündigt, in die Bundesliga zurückzukehren. © imago images/Hanno Bode
Anzeige

Comeback eines Routiniers: Max Kruse will in der kommenden Saison "in jedem Fall" in der Bundesliga spielen. Das teilte der ehemalige Kapitän von Werder Bremen am Sonntag via Instagram mit. Eine Entscheidung über seinen zukünftigen Klub sei aber noch nicht gefallen.

Anzeige

Max Kruse steht vor einem Comeback in der Bundesliga. Der ehemalige deutsche Nationalspieler hat via Instagram angekündigt, in die deutsche Top-Liga zurückzukehren. Für welchen Klub er spielen möchte, ließ der ehemalige Kapitän des SV Werder Bremen offen: "Ich werde mich entscheiden müssen. Das wird jetzt auch passieren. Und dann sehen wir uns auf jeden Fall bald in der Bundesliga wieder", teilte der 32-Jährige seinen Fans in seiner Instagram-Story mit.

Mehr vom SPORTBUZZER

Zuletzt wurde Kruse, der seinen Vertrag beim türkischen Erstligisten Fenerbahce Istanbul im Juni aufgelöst hatte, mit Ex-Klub Werder sowie Union Berlin und auch Schalke 04 in Verbindung gebracht. Laut dem Internetportal Deichstube warten die Bremer nur noch auf ein Zeichen des torgefährlichen Offensivspielers. Spätestens bis zur Reise ins Trainingslager nach Österreich (14. bis 25. August) soll eine Entscheidung her.

Finanziell dürfte der Transfer für die klammen Bremer auf den ersten Blick machbar sein. Durch die einseitige Kündigung wegen fehlender Gehaltszahlungen seines Ex-Klubs Fenerbahce Istanbul dürfte der 32-Jährige ablösefrei sein. Aber endgültig ist das nicht. Der Fall wird vermutlich am Ende beim Weltverband FIFA landen. Auch in Sachen Gehalt kündigte Kruse Ende Juni bei Sky 90 an, keine hohen Forderungen zu haben. "Ich glaube, dass ich für fast alle Klubs in der Bundesliga bezahlbar bin, sagte er.

Max Kruse kehrt aus dem Urlaub nach Deutschland zurück

Damit auch für den finanziell angeschlagenen FC Schalke und Union Berlin. Mitte Juli soll Kruse schon beim individuellen Training in der Hauptstadt gesehen worden sein. Ob Kruse nochmals an die Form aus den Jahren zwischen 2016 und 2019 anknüpfen kann, ist allerdings fraglich. Der Stürmer war zuletzt im März für Fenerbahce im Einsatz und hielt sich danach nur mit individuellem Training fit. Mit elf Toren und zehn Vorlagen in der Saison 2018/19 besaß er großen Anteil, dass Werder bis zum letzten Spieltag um die Europa-League-Plätze mitspielen konnte. Seinen Verlust auf und neben dem Rasen konnten die Norddeutschen nicht kompensieren und retteten sich erst in der Relegation vor dem Zweitliga-Abstieg.

Jetzt das Kruse-Comeback? Der Ex-DFB-Profi will sich mit einer Entscheidung nicht mehr allzu viel Zeit lassen. Die Rückkehr aus dem Urlaub steht bevor. "Ich genieße noch ein paar freie Tage und dann bin ich zurück in Deutschland", kündigte der Angreifer an - und dann soll die Entscheidung über seine Zukunft fallen.