12. November 2022 / 18:50 Uhr

Arnold enttäuscht über WM-Aus: Diesen "Mehrwert" verpasst das DFB-Team durch meine Nicht-Nominierung

Arnold enttäuscht über WM-Aus: Diesen "Mehrwert" verpasst das DFB-Team durch meine Nicht-Nominierung

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Maximilian Arnold reagierte enttäuscht auf die Nicht-Nominierung für die WM in Katar.
Maximilian Arnold reagierte enttäuscht auf die Nicht-Nominierung für die WM in Katar. © IMAGO/Eibner (Montage)
Anzeige

Bundestrainer Hansi Flick gab am vergangenen Donnerstag den Kader der deutschen Nationalmannschaft für die WM in Katar bekannt. Wolfsburg-Regisseur Maximilian Arnold fehlt im 26-köpfigen Aufgebot. Der Mittelfeldspieler zeigte sich enttäuscht von der Entscheidung und verwies auf den Mehrwert, den er für das DFB-Team mitbringt.

Wolfsburgs Kapitän Maximilian Arnold hat frustriert auf die Nicht-Nominierung durch Bundestrainer Hansi Flick für die Weltmeisterschaft in Katar reagiert. "Ich bin sehr, sehr enttäuscht. Ich habe am Donnerstag eine Zeit gebraucht, die Entscheidung zu verarbeiten", sagte Arnold in einem Interview auf der Vereinshomepage des Bundesligisten. Die Nicht-Berücksichtigung habe ihm Bundestrainer Hansi Flick in einem persönlichen Telefonat mitgeteilt "Er hat sich nicht gerade großartig erklärt, es gab auch nicht sonderlich viel zu erklären", so der Mittelfeldspieler der Niedersachsen gegenüber Sky.

Anzeige

Er selbst habe alles gegeben, um bei der Endrunde im Wüstenstaat dabei zu sein. "Von meiner Leistung her kann ich mir nichts vorwerfen. Ich denke, ich hätte für das Nationalteam einen Mehrwert darstellen können, weil ich noch einmal andere Fähigkeiten und Attribute mitbringe", sagte Arnold: "Speziell, dass ich auch Linksfuß bin." Die Entscheidung müsse "man akzeptieren", erklärte der 28-Jährige weiter: "Es ist hart, aber der Kopf geht ganz klar nach oben."

Arnold trug am Samstag beim Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim (2:1) zum 300. Mal das Wolfsburger Trikot. Sein Debüt im Oberhaus hatte er am 26. November 2011 gegeben. Für die deutsche Nationalmannschaft hatte er bislang in drei Partien auf dem Platz gestanden.

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis