28. Juli 2019 / 07:30 Uhr

Bericht: BVB-Stürmer Maximilian Philipp verhandelt mit Dynamo Moskau

Bericht: BVB-Stürmer Maximilian Philipp verhandelt mit Dynamo Moskau

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Maximilian Philipp steht beim BVB auf dem Abstellgleis und könnte zu Dynamo Moskau wechseln.
Maximilian Philipp steht beim BVB auf dem Abstellgleis und könnte zu Dynamo Moskau wechseln. © Getty
Anzeige

Neben André Schürrle soll nun auch Maximilian Philipp vor einem Wechsel nach Moskau stehen. Der BVB-Stürmer stehe in Verhandlungen mit Dynamo Moskau und soll rund 20 Millionen Euro Ablöse kosten. 

Anzeige
Anzeige

Nur 18 Bundesliga-Spiele absolvierte Maximilian Philipp vergangene Saison für Borussia Dortmund. Echte Chancen auf Einsätze hat der Stürmer auch angesichts der neuen Konkurrenz in Person von Julian Brandt (für 25 Mio. Euro von Bayer Leverkusen gekommen) und Thorgan Hazard (25,5 Mio. Euro/Borussia Mönchengladbach) daher nicht mehr. Philipp soll nach Angaben der Ruhr Nachrichten abgegeben werden und stehe laut Sky Sport in Verhandlungen mit Dynamo Moskau.

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? ©
Anzeige

Dortmund fordere demnach rund 20 Millionen Euro Ablöse für den Angreifer, der 2017 für die gleiche Summe aus Freiburg gekommen war. Der russische Klub machte 2010 mit der Verpflichtung von Kevin Kuranyi bereits gute Erfahrungen mit deutschen Stürmern. Bei nur drei Toren in den ersten drei Spielen der neuen Saison erwies sich zudem der Angriff als Schwachstelle Moskaus. Auf Anfrage von Sky Sport bestätigte Philipps Berater Ingo Haspel bereits "gute Gespräche" mit Dynamo.

Mehr zum BVB

Nach dem vorerst geplatzten Wechsel zum VfL Wolfsburg ist dagegen ein Transfer innerhalb der Bundesliga aktuell kein Thema. Für die Niedersachsen war die Verpflichtung finanziell offenbar nicht stemmbar und genoss nach dem Verbleib von Josip Brekalo zudem keine Priorität. "Es ist richtig, dass wir nicht uninteressiert waren für den Fall, dass Brekalo uns verlassen hätte. Dem ist aber nicht so und daher wird dieser Transfer eher komplizierter und schwieriger. Fast sogar unmöglich", hatte Geschäftsführer Jörg Schmadtke am Dienstag bei Sky Sport erklärt. Auch Eintracht Frankfurt soll Interesse zeigen.

Das sind die Rekordtransfers des BVB

Marcio Amoroso, Axel Witsel und Maximilian Philipp gehören zu den Rekordtransfers von Borussia Dortmund. Doch wer steht ganz oben? Zur Galerie
Marcio Amoroso, Axel Witsel und Maximilian Philipp gehören zu den Rekordtransfers von Borussia Dortmund. Doch wer steht ganz oben? ©

Kurios: Neben Philipp steht auch André Schürrle vor einem Wechsel nach Moskau, allerdings zu Stadtrivale Spartak. Wie der Weltmeister von 2014 schaffte der Ex-Freiburger Philipp nicht den Durchbruch beim BVB. 2017 hatte der Stürmer mit vier Toren in den ersten sechs Bundesliga-Spielen einen vielversprechenden Start hingelegt, war anschließend aber vor allem von Verletzungen ausgebremst worden.

Hier abstimmen: Was wird aus Wechselkandidat Mario Götze?

Mehr anzeigen

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN