02. Juni 2018 / 15:51 Uhr

Medienbericht: Fabian Lustenberger könnte Hertha BSC verlassen

Medienbericht: Fabian Lustenberger könnte Hertha BSC verlassen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
FSV Mainz 05 - Hertha BSC
Fabian Lustenberger kam in der vergangenen Spielzeit 23 Mal für Hertha BSC zum Einsatz. © Thomas Frey
Anzeige

Bundesliga: Vier Verein sollen an den Diensten des 30-jährigen Schweizers interessiert sein.

Anzeige

Verliert Hertha BSC sein Urgestein? Schon seit elf Jahren steht Fabian Lustenberger bei Hertha BSC unter Vertrag. 2007 kam er für 1,5 Millionen Euro vom FC Luzern in die deutsche Hauptstadt. Im nächsten Jahr soll sein Vertrag bei der "Alten Dame" auslaufen, doch bereits in diesem Sommer könnte der Schweizer die Berliner verlassen. Wie die B.Z. berichtet, sind neben seinem Jugendverein Luzern auch drei Bundesligisten daran interessiert, den 30-Jährigen zu verpflichten. Lustenberger könnte demnach zum 1. FSV Mainz oder einem der beiden Aufsteiger Fortuna Düsseldorf oder 1. FC Nürnberg wechseln.

Anzeige
Mehr zu Hertha BSC

Seit 2007 bei Hertha: Fabian Lustenberger ist der dienstälteste BSC-Profi. Bilder seiner Karriere:

Manager Dieter Hoeneß holte Fabian Lustenberger im Sommer 2007 vom FC Luzern nach Berlin. Am Ende seiner Hertha-Premierensaison kommt Lusti auf 24 Bundesliga-Einsätze. Zur Galerie
Manager Dieter Hoeneß holte Fabian Lustenberger im Sommer 2007 vom FC Luzern nach Berlin. Am Ende seiner Hertha-Premierensaison kommt "Lusti" auf 24 Bundesliga-Einsätze. © dpa

In der vergangenen Spielzeit kam der Mittelfeldspieler insgesamt 23 Mal in der Bundesliga zum Einsatz, hat mit Vladimir Darida (27) und Arne Maier (19) aber starke Konkurrenz auf seiner Position. Zuletzt lobte ihn Trainer Pal Dardai gegenüber der B.Z. dennoch: "Lusti liest das Spiel, kann unglaublich gut antizipieren, ist aber auch kopfballstark. Wenn Lusti seine Antennen ausgefahren hat, dann ist er unglaublich wichtig fürs Team."