13. Mai 2020 / 12:25 Uhr

Mehr Macht für RB Leipzigs Mintzlaff: Nun auch zuständig für New York und Braganca

Mehr Macht für RB Leipzigs Mintzlaff: Nun auch zuständig für New York und Braganca

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Oliver Mintzlaff bekommt weitere Aufgaben.
Oliver Mintzlaff bekommt weitere Aufgaben. © Getty Images
Anzeige

Bis 2017 arbeitete Oliver Mintzlaff als "Head of Global Soccer" für die Red Bull GmbH. Einen ähnlichen Job übernimmt der Vorstandschef von RB Leipzig nun wieder. Für Salzburg soll er allerdings nicht zuständig sein.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Oliver Mintzlaff hat im Fußball-Netzwerk von Red Bull weitere Kompetenzen erhalten. Nach dpa-Informationen ist der Geschäftsführer von Bundesligist RB Leipzig seit kurzem „Head of Soccer“ beim Getränkekonzern aus Österreich und damit zusätzlich für die Standorte in New York und im brasilianischen Braganca zuständig. Zuerst hatte die „Bild“ (Mittwoch) darüber berichtet.

Mintzlaff war bis 2017 bereits globaler Fußball-Chef von Red Bull, damals auch für Salzburg zuständig. Im Zuge der von der UEFA geforderten Entflechtung der Clubs aus Salzburg und Leipzig hatte er diesen Posten aufgegeben. Nun soll der 44-Jährige sein Wissen in die außereuropäischen Filialen einbringen. Damit ist Mintzlaff wieder der Chef von Ralf Rangnick, der als sportlicher Berater für New York und Braganca tätig ist.