11. Februar 2022 / 16:44 Uhr

"Muss mehr Tore schießen": Ralf Rangnick nimmt Cristiano Ronaldo in die Pflicht

"Muss mehr Tore schießen": Ralf Rangnick nimmt Cristiano Ronaldo in die Pflicht

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ralf Rangnick fordert mehr Tore von Superstar Cristiano Ronaldo.
Ralf Rangnick fordert mehr Tore von Superstar Cristiano Ronaldo. © IMAGO/Shutterstock
Anzeige

Manchester United steckt erneut in einer Mini-Krise. Die "Red Devils" schieden zuletzt gegen einen Zweitligisten im FA Cup aus und kamen in der Liga gegen Schlusslicht FC Burnley nicht über ein Remis hinaus. Nun macht Trainer Ralf Rangnick seinem Superstar Cristiano Ronaldo eine klare Ansage.

Der Superstar muss liefern: Manchester-United-Trainer Ralf Rangnick hat seinen Top-Stürmer Cristiano Ronaldo in die Pflicht genommen. "Er muss mehr Tore schießen, das ist offensichtlich", sagte Rangnick am Freitag. "Wir erspielen Chancen, haben aber nicht genug Tore geschossen." Gleichzeitig betonte der Coach, dass der Portugiese nicht allein dafür verantwortlich sei. "Das ist ja nicht nur Ronaldos Problem, das ist auch ein Problem der anderen Spieler. Wenn man sich anschaut, wie viele Chancen wir kreieren, dann muss sich das in den nächsten Wochen ändern."

Anzeige

Am Samstag empfängt Manchester United den FC Southampton. Mit dessen Trainer Ralph Hasenhüttl arbeitete Rangnick bei RB Leipzig lange zusammen. "Ich kenne ihn jetzt seit sechs oder sieben Jahren", so Rangnick. "Seitdem hat er sich entwickelt, das ist unübersehbar, das sieht man daran, was er mit Southampton gemacht hat." Das gute Verhältnis zwischen den Trainerkollegen muss laut Rangnick am Samstag ruhen. "Wir brauchen die drei Punkte morgen, und nur darum geht's."

Denn ManUnited benötigt dringend Punkte. Unter der Woche kam das Rangnick-Team nicht über ein enttäuschendes 1:1 bei Premier-League-Schlusslicht Burnley hinaus. Manchester belegt nach 23 Spielen den sechsten Tabellenplatz, punktgleich mit dem FC Arsenal, der bislang allerdings ein Spiel weniger absolviert hat. Außerdem mussten die "Red Devils" in der vergangenen Woche in der vierten Runde des FA Cups eine bittere Niederlage gegen den Zweitligisten FC Middlesbrough verkraften.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.