20. März 2020 / 19:03 Uhr

Mehr Turner, Handballer und Leichtathleten – aber weniger Fußballer und Schützen

Mehr Turner, Handballer und Leichtathleten – aber weniger Fußballer und Schützen

Matthias Preß
Peiner Allgemeine Zeitung
Die zehn größten Sport-Fachschaften im Landkreis.
Die zehn größten Sport-Fachschaften im Landkreis. © Grafik: KSB
Anzeige

An der Reihenfolge der zehn größten Sportarten im Landkreis Peine hat sich im Jahr 2019 nichts geändert –wohl aber an der Mitgliederzahl. Während die die größte Fachschaft – Turnen – Mitgliederzuwachs verzeichnete, ist die Zahl der Fußballer rückläufig.

Anzeige
Anzeige

Von den 175 Vereinen im Kreissportbund Peine bieten 72 Turnen an. „Allerdings macht niemand mehr eine Riesenfelge am Reck“, sagt KSB-Chef Wilhelm Laaf. Zum Turnen zählen von Aerobic bis Wandern viele Aktivitäten – darunter auch der Gesundheitssport, der im Kreis Peine vielen Vereinen einen Mitgliederzuwachs beschert.

So ist das Turnen die bei weitem größte Sport-Fachschaft mit 18 258 Mitgliedern – zwei Drittel davon sind weiblich. Die Fachschaft wuchs im vergangenen Jahr um 582 Personen.

Eine nahezu gegensätzliche Entwicklung gab es vergangenes Jahr bei der zweitgrößten Sportart, dem Fußball. Die Mitgliederzahl nahm um 326 ab. Im Kreisgebiet gibt es noch 10 960 Fußballer, die in 64 Vereinen organisiert sind.

56 Vereine betreiben Schießsport, hier ist der Rückgang um elf Personen auf 4627 relativ gering. Die viertgrößte Fachschaft ist Handball. Sie verzeichnete vergangenes Jahr einen Zuwachs um 25 Personen auf 2088. Prozentual den größten Zuwachs gab es bei den Leichtathleten. Um 8,14 Prozent oder 70 Personen stieg die Mitgliederzahl auf 930 an. 18 Vereine im Kreisgebiet bieten Leichtathletik an.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus Peine
Sport aus aller Welt