11. April 2021 / 09:54 Uhr

96-Meinung: Hannover leidet an akuter Zweitligaritis

96-Meinung: Hannover leidet an akuter Zweitligaritis

Jonas Freier
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
96-Trainer Kenan Kocak fasst sich an die Nase.
96-Trainer Kenan Kocak fasst sich an die Nase. © imago images/osnapix
Anzeige

Hannover 96 hat in den vergangenen Jahrzehnten schon einige Abstürze erlebt. Nun droht diese längst schon überwundenen geglaubte 96-Krankheit wieder chronisch zu werden. Das ständige Herumdoktern an der sportlichen Führung hat zu akuter Zweitligaritis geführt, meint SPORTBUZZER-Redakteur Jonas Freier.

Angenommen, nur mal angenommen 96 hätte das Ding mit Daniel Stendel damals durchgezogen. Wäre 96 dann 2017 nicht in die Bundesliga aufgestiegen, um 2019 wieder abzusteigen und in der Saison 2021/22 den dritten Versuch des Wiederaufstiegs zu unternehmen? Wir wissen es nicht. Wir wissen nur, dass dieses ständige Herumdoktern an der sportlichen Führung zu akuter Zweitligaritis geführt hat.

Anzeige

Und es scheint so, dass diese längst schon überwundenen geglaubte 96-Krankheit wieder chronisch zu werden droht. Wie zwischen 1976 und 1985. Oder auch in den Jahren 1989 bis 1996 – wobei da noch der Drittligaabstieg obendrauf kam – pünktlich zum 100. Geburtstag. Jetzt wird der Verein 125 Jahre alt und steht wieder mal vor der Frage: Was nun?

Mehr zu Hannover 96

Der 96-Anspruch ist immer noch, dass die Fußballprofis erstklassig zu spielen haben. Bei der Geschichte des Vereins ist dieser Ansatz gerechtfertigt – zwischenzeitliche Abstürze einkalkuliert. Der letzte Absturz dauert jetzt schon drei Jahre. Aufstiegstrainer André Breitenreiter musste weitermachen bis kaum noch was zu retten war – mit dem Trainer Thomas Doll stieg 96 ab. Mirko Slomka konnte sich ebenso wenig einen Topzweitligisten backen wie Nachfolger Kenan Kocak, der zurecht in der Kritik steht.


Zum Jubiläum ist 96 so weit vom Aufstieg entfernt wie Schalke vom Bundesliga-Klassenerhalt. Die Frage, wo man jetzt mit Stendel stehen würde, erübrigt sich leider. Dann wäre der ja schon fünf Jahre 96-Trainer ...