28. Juni 2020 / 17:31 Uhr

96-Meinung: Nur der gerade Weg führt die Roten nach oben

96-Meinung: Nur der gerade Weg führt die Roten nach oben

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die 96-Führung: Hannovers Marvin Ducksch (Mitte) jubelt nach seinem Freistoßtor zum 1:0.
Die 96-Führung: Hannovers Marvin Ducksch (Mitte) jubelt nach seinem Freistoßtor zum 1:0. © Florian Petrow
Anzeige

Die Kaderplanung von Zweitligist Hannover 96 war nicht so desaströs, wie sie viele gesehen haben. Das Drumherum passte nicht, meint SPORTBUZZER-Redakteur Dirk Tietenberg nach dem Saisonabschluss gegen den VfL Bochum.

Anzeige
Anzeige

3 Siege mehr, 10 Tore mehr vorne, 10 Tore weniger hinten – gar so weit war Hannover 96 in dieser historischen Corona-Saison vom Aufstiegsplatznicht weg. So desaströs war die Kaderplanung vor einem Jahr also nicht – auch messbar an den 15 Toren des Stürmers Marvin Ducksch.

Aufstieg mit diesem Kader? Daran glaubt Kocak nicht

Das Drumherum passte nicht: Cedric Teuchert, Jannes Horn, später Philipp Ochs oder John Guidetti erfüllten die Erwartungen nur ansatzweise. Schwerer wog die Last von Spielern der Vergangenheit, die 96 Jahr für Jahr eher bremsten als weiterbrachten. Kocak glaubt auch nicht daran, dass sich mit dem Kader der Corona-Saison 2019/2020 der Aufstieg 2020/2021 packen ließe.

Mehr zu #H96BOC

96 sollte direkt wieder aufsteigen und stand am 14. Spieltag auf Platz 16. Das war nach der Niederlage des damals neuen Trainers Kocak. 96 drohte, in den Abstiegsstrudel hineingezogen werden. Kocak aber riss das Ruder mit Gewalt herum und räumte an Deck mit hartem Besen auf.

Weydandt bleibt, wenn er will

Er traf Entscheidungen, die wehtaten. Mit harter Konsequenz rettete sich 96 rechtzeitig. Kocaks Entscheidungen werden in den nächsten Tagen weiter durchschlagen. Mindestens eine komplette Elf soll 96 verlassen – von den Spielern mit auslaufenden Verträgen soll allein Hendrik Weydandt bleiben. Wenn er will.

Bilder vom Spiel der 2. Bundesliga zwischen Hannover 96 und dem VfL Bochum

Zunge raus: Marvin Ducksch feiert seinen zweiten Treffer. Zur Galerie
Zunge raus: Marvin Ducksch feiert seinen zweiten Treffer. ©

Dass 96 nach dem ersten Umbau vor einem Jahr nun den Umbau 2.0 einläutet, ist die logische Folge, wenn die Maschine trotz finanziell ausreichender Power nicht auf Vollbetrieb läuft. Kocak möchte das 96-Boot auf konsequenten Kurs nach oben führen. Nur der gerade Weg führt nach oben. Ein Zickzack-Parcours, wir vor einem Jahr oder vor zwei Jahren auf den Transfermarkt, würde 96 erneut schaden.