03. Februar 2020 / 11:14 Uhr

Recken-Meinung: Diese Niederlage hilft, die eigene Wahrnehmung zu schärfen

Recken-Meinung: Diese Niederlage hilft, die eigene Wahrnehmung zu schärfen

Carsten Bergmann
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Die Niederlage gegen Kiel ist kein Grund zur Nervosität für Cristian Ugalde, Fabian Böhm und Morten Olsen von den Recken.
Die Niederlage gegen Kiel ist kein Grund zur Nervosität für Cristian Ugalde, Fabian Böhm und Morten Olsen von den Recken. © Florian Petrow
Anzeige

Die Heimniederlage gegen einen bärenstarken THW Kiel ist für die Recken der TSV Hannover-Burgdorf überhaupt kein Grund zur Nervosität. Sie kann vielmehr dabei helfen, die eigene Wahrnehmung zu schärfen. Ein Kommentar von Hannover-Sportchef Carsten Bergmann.

Anzeige
Anzeige

Die Recken-Festung hat einen kleinen Kratzer bekommen – nicht viel mehr als ein oberflächlicher Schönheitsfehler. THW Kiel, der kräftige Rekordmeister von der Küste, hat es vollbracht, als erstes Bundesliga-Team in dieser Spielzeit in Hannover zu gewinnen.

Und daher liefert das 25:32 sicher keinen Grund für Nervosität. Vielmehr hilft die THW-Machtdemonstration, die eigene Wahrnehmung nach der wochenlangen EM-Pause und der Sensationshinrunde zu schärfen. Die Recken spielen bislang eine überragende Saison, haben sich diese ausverkaufte Halle gegen den Spitzenreiter verdient. Eine schöne Momentaufnahme.

Mehr Berichte aus der Region

Die große Kunst wird es sein, das deutliche Ergebnis richtig einzuschätzen. Die Hannover-Handballer sind weit davon entfernt, in der Bundesliga die Gegner im Vorbeigehen zu besiegen. Dazu ist das Personalgebilde viel zu abhängig von einzelnen Spielern. Auch legte Kiel die Baustellen im Angriffsspiel brutal offen.

Sei es drum. Nur so kann Hannover besser werden. Das Konzept, der Jugend eine Perspektive auf dem Platz und nicht nur auf der Ersatzbank zu bieten, wirkt nachhaltiger. Es beinhaltet aber eben auch schwankende Spiele fernab des Leistungsmaximums.

Die Recken stehen nun vor ereignisreichen Wochen mit gestiegenen Erwartungshaltungen. Nun muss die Mannschaft zeigen, wie sie diese Rückschläge wegstecken und daraus lernen kann.

Bilder zum Spiel der Handball-Bundesliga zwischen der TSV Hannover-Burgdorf und dem THW Kiel:

Der Hannoveraner Ilija Brozovic kann Nikola Bilyk (r) aus Kiel nicht aufhalten.  Zur Galerie
Der Hannoveraner Ilija Brozovic kann Nikola Bilyk (r) aus Kiel nicht aufhalten.  ©
Anzeige

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt