10. Januar 2022 / 08:59 Uhr

Aus Hoffenheim zu Klopp: Deutscher U18-Nationalspieler Melkamu Frauendorf feiert Liverpool-Debüt

Aus Hoffenheim zu Klopp: Deutscher U18-Nationalspieler Melkamu Frauendorf feiert Liverpool-Debüt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Melkamu Frauendorf hat sein Debüt für die Liverpool-Profis gegeben.
Melkamu Frauendorf hat sein Debüt für die Liverpool-Profis gegeben. © IMAGO/Shutterstock
Anzeige

Aus Äthiopien über den Kraichgau an die Anfield Road: Der deutsche U18-Nationalspieler Melkamu Frauendorf hat am Sonntag im FA Cup sein Debüt für den FC Liverpool von Trainer Jürgen Klopp gegeben. Es war der nächste logische Schritt im Karriereweg des Ex-Hoffenheimers.

Der U18-Nationalspieler Melkamu Frauendorf hat sein Profidebüt für den FC Liverpool gefeiert. Drei Tage vor seinem 18. Geburtstag wurde der ehemalige Hoffenheimer von Trainer Jürgen Klopp am Sonntag beim 4:1 (2:1) im englischen FA Cup gegen den Drittligisten Shrewsbury Town kurz vor Schluss eingewechselt. "Stark! (...) Herzlichen Glückwunsch zum ersten Profi-Einsatz, Melkamu", beglückwünschte die Jugend-Akademie der Hoffenheimer den 17 Jahre alten Linksaußen via Facebook.

Anzeige

Frauendorf, der im äthiopischen Kembata geboren wurde, kam mit seiner Familie im Kleinkindesalter nach Deutschland. Gemeinsam mit seinem Bruder Melesse begann er das Fußballspielen beim Schefflenzer SV. Zunächst war es auch der Bruder, der bei dem Verein aus dem Neckar-Odenwald-Kreis glänzte: "Nachdem wir Melesse in unserer Mannschaft hatten, haben wir in der Saison kein einziges Spiel mehr verloren", sagte Jugendtrainer Andreas Grimm der Rhein-Neckar-Zeitung rückblickend. Beim zwei Jahre jüngeren Melkamu habe sich das große Talent erst später gezeigt: "Er hat eine stetige Entwicklung genommen, man hat von Jahr zu Jahr sehen können, dass er besser wurde", so Grimm.

Beide Brüder wechselten allerdings jeweils mit zehn Jahren in die Jugend von Lokalmatador TSG Hoffenheim. Während Bruder Melesse der TSG treu blieb und aktuell für die zweite Mannschaft spielt, entwickelte sich Melkamu dort zunächst zum Juniorennationalspieler. 2020 wurde dann der FC Liverpool aufmerksam und nahm den Youngster unter Vertrag. Frauendorf kam mit Vorschusslorbeeren: "Für mich war er ein sehr wichtiger Spieler, der mit seinen dynamischen und zielgerichteten Dribblings oft entscheidende Aktionen eingeleitet hat", sagte sein Hoffenheimer Ex-Trainer Danny Galm bei Blood Red, einem Liverpooler Fan-Podcast.


Frauendorf treffsicher für Liverpools U18

Bei den Reds konnte er den Erwartungen schnell gerecht werden: In der vergangenen Saison erzielte er für Liverpools U18 unter anderem den Siegtreffer im Halbfinale des FA Youth Cup gegen Ipswich und Liverpools Tor bei der anschließenden Final-Niederlage gegen Aston Villa (1:2). Im Juli unterschrieb er an der Anfield Road dann seinen ersten Profi-Vertrag. In der aktuellen Spielzeit läuft er weiterhin vorwiegend für die U18 der Reds auf. In elf Spielen der Youth Premier League erzielte er vier Tore und vier Vorlagen. In fünf Partien in der UEFA Youth League kam ein weiterer Treffer hinzu. Am Sonntag stand er nun erstmals für die Profis im Kader und gab direkt sein Debüt.