06. Mai 2020 / 08:23 Uhr

Mellendorfer TV hofft auf Lockerung der Corona-Verordnung

Mellendorfer TV hofft auf Lockerung der Corona-Verordnung

Rainer Mathes
SPORTBUZZER-Nutzer
Die sportfreie Zeit wird natürlich auch genutzt, um den Sportpark optisch auf Vordermann zu bringen. MTV-FSJler Malte Mohlfeld ist derzeit damit beschäftigt die Bande des A-Platzes akribisch zu säubern. USER-BEITRAG
Die sportfreie Zeit wird natürlich auch genutzt, um den Sportpark optisch auf Vordermann zu bringen. MTV-FSJler Malte Mohlfeld ist derzeit damit beschäftigt die Bande des A-Platzes akribisch zu säubern. © Rainer Mathes
Anzeige

Live-Sportangebot als Übergangslösung

Anzeige
Anzeige

 

Mellendorf. „Die derzeitige Atmosphäre in unserem Sportpark ist schon bedrückend“, so Gaby Helmis, Geschäftsführerin des Mellendorfer TV, des mit 1600 Mitgliedern größten Sportvereins in der Wedemark. Aufgrund der Gaststättenverordnung kann auch das Vereinslokal „Herzblut“ nicht öffnen, alle Sportangebote in der Ballsport- und Gymnastikhalle sowie auf den Spielfeldern müssen ruhen. Nun hofft man sehnlichst auf eine Lockerung der derzeitigen Verordnung vom Innenministerium in Hannover, in der ja bis dato jeglicher Sportbetrieb ruhen muss. Laut der Vereinsführung habe es bislang keine nennenswerte Vereinsaustritte gegeben und die Mitglieder würden auch Verständnis für die außergewöhnliche Situation aufbringen. Durch die weiterhin geöffnete Geschäftsstelle ist auch der Kontakt der Mitglieder zu Ihrem Verein weiterhin möglich. Wie schon in anderen Sportvereinen wird nun auch ein Live-Sportangebot der Turnsparte angeboten. Über einen Video-Dienst (Zoom) hat man die Möglichkeit sich einzuloggen und „live“ den Übungen der Kursleiterin zu folgen.

 

Auch auf dem Sportpark wird zeitnah, wenn auch intern, wieder eine Belebung stattfinden. In „Corona-konformen“ Arbeitseinsätzen soll ein seinerzeit bei der REWE-Aktion erworbenes Schaukelgestell montiert werden. Außerdem stehen weitere Ausbesserungs- und Gestaltungsarbeiten rund um die Platzanlage  zusätzlich zur Platzpflege an.

 

Sorgen bereitet der Vereinsführung des MTV zurzeit die immer noch nicht durchgeführte Jahreshauptversammlung, die ursprünglich am 13. März u. a. mit Neuwahl des 1. und 2. Vorsitzenden hätte stattfinden sollen. Allerdings braucht man sich über die Nachfolger keine Sorgen zu machen. Anfang des Jahres hatte sich eigens dafür eine Findungskommission gebildet und erfreulicherweise auch Personen gefunden, die sich nun zum neuen Termin am 5. Juni zur Wahl stellen werden.

 

Großen Anklang fand im vergangenen Jubiläumsjahr eine Zeltparty in Kooperation mit dem Schützenverein. Eine Wiederholung war für den 29. Mai angedacht, kann aber wegen der Absage des Mellendorfer Schützenfestes nicht stattfinden.