19. November 2020 / 10:46 Uhr

Messi reagiert auf Kritik von Ex-Griezmann-Berater: "Habe es satt, immer das Problem von allem zu sein"

Messi reagiert auf Kritik von Ex-Griezmann-Berater: "Habe es satt, immer das Problem von allem zu sein"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Lionel Messi ist nach einer Länderspiel-Pause wieder zurück beim FC Barcelona.
Lionel Messi ist nach einer Länderspiel-Pause wieder zurück beim FC Barcelona. © Getty Images
Anzeige

Lionel Messi reagiert nach seiner Rückkehr von der Länderspiel-Reise mit der argentinischen Nationalmannschaft genervt auf Fragen der Journalisten. Am Flughafen El Prat fand der Star des FC Barcelona deutliche Worte nach der Kritik des ehemaligen Beraters von Antoine Griezmann.

Anzeige

Lionel Messi hat nach den Aussagen von Eric Olhats, Ex-Berater von Antoine Griezmann, einen klaren Konter gesetzt. Bei seiner Rückkehr von den WM-Qualifikationsspielen mit der argentinischen Nationalmannschaft erklärte er am Flughafen El Prat: "Ich bin es leid, immer das Problem von allem zu sein." Olhats hatte dem Superstar des FC Barcelona zuvor vorgeworfen, alles im spanischen Top-Klub zu kontrollieren.

Anzeige

Olhats beschuldigte Messi vor knapp einer Woche bei France Football, Griezmann die Ankunft bei den Katalanen erschwert und bei den wichtigen Entscheidungen des Klubs einen großen Einfluss zu haben. "Antoine kam zu einem Klub mit ernsthaften Problemen, in dem Messi alles kontrolliert. Er ist sowohl Kaiser als auch Monarch und hat Antoines Verpflichtung nicht wohlwollend gesehen", sagte Olhats in dem Interview mit der französischen Fachzeitschrift: "Ich habe Antoine immer sagen hören, dass er keine Probleme mit Messi hat, aber niemals umgekehrt. Es ist ein Terror-Regime. Entweder ist man für oder gegen ihn."

Mehr vom SPORTBUZZER

Messi hatte im Sommer signalisiert, seinen Herzensverein nach 20 Jahren verlassen zu wollen. Diese überraschende Ankündigung sorgte für viel Unruhe und großen Ärger beim FC Barcelona. Ein Auslöser dürfte die 2:8-Klatsche im Viertelfinale der Champions League gegen den späteren Sieger Bayern München gewesen sein. Die Barca-Vereinsbosse kritisierte Weltfußballer Messi auch dann noch, als sein Wechsel aus vertragsrechtlichen Gründen doch nicht zustande kam.