02. Januar 2022 / 08:50 Uhr

Bericht: Ex-Nationalspieler Mesut Özil an Kauf des türkischen Drittligisten Corum FK interessiert

Bericht: Ex-Nationalspieler Mesut Özil an Kauf des türkischen Drittligisten Corum FK interessiert

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Mesut Özil soll einem Bericht zufolge ein Auge auf den Kauf eines türkischen Drittligisten geworfen haben.
Mesut Özil soll einem Bericht zufolge ein Auge auf den Kauf eines türkischen Drittligisten geworfen haben. © IMAGO / Seskim Photo
Anzeige

Wird Mesut Özil jetzt Klubbesitzer? Der frühere deutsche Nationalspieler soll nach einem Bericht der "Bild am Sonntag" zufolge Interesse bekundet haben, den türkischen Drittligisten Corum FK zu erwerben.

Mesut Özil steht bis Sommer 2024 bei Fenerbahce Istanbul unter Vertrag. Der ehemalige deutsche Nationalspieler blickt auf eine für die Ansprüche des Klubs am Bosporus durchwachsene Hinrunde zurück - "Fener" liegt mit 14 Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Trabzonspor nach 19 Saisonspielen nur auf Platz vier. Jetzt könnte eine andere Nachricht seine Stimmung erhellen: Nach Angaben der Bild am Sonntag, die von mehreren bestätigten Quellen berichtet, könnte der 33-Jährige bald als Vereinsbesitzer von sich reden machen. Laut des Berichts möchte Özil den Klub Corum FK erwerben.

Anzeige

Nachdem der Präsident des türkischen Drittligisten, Fatih Özcan unter der Woche sein Amt zur Verfügung gestellt hatte, gab dieser bei einer Pressekonferenz einen ersten Hinweis: "Ein weltberühmter Spieler aus der Türkei hat Interesse, den Klub zu kaufen." Bei diesem Spieler soll es sich also um den Weltmeister von 2014 handeln.

Der Kaufpreis soll bei umgerechnet 1,3 Millionen Euro liegen

Der Kaufpreis von Corum FK liegt angeblich bei 20 Millionen türkische Lira, umgerechnet rund 1,3 Millionen Euro. Özil, der bei Fenerbahce etwa drei Millionen Euro netto im Jahr verdienen soll, wäre demnach prädestiniert, um sich den aktuellen Sechsten der dritten Liga, der in der anatolischen Schwarzmeer-Region beheimatet ist, zu sichern.

Dass etwas an dieser Geschichte dran sein könnte, darauf weist auch ein Statement von Corum-Kapitän Umut Kaya hin "Der Kontakt kam über Irfan Can Kahveci zustande, der mit Özil bei Fenerbahçe spielt und aus Corum stammt. Er hat bei Özcan angerufen und sich nach den Details erkundigt", erklärte Kaya auf BamS-Nachfrage.