16. Februar 2020 / 19:44 Uhr

Er kann es noch: Mesut Özil schießt bei Arsenal-Erfolg gegen Newcastle erstes Saisontor

Er kann es noch: Mesut Özil schießt bei Arsenal-Erfolg gegen Newcastle erstes Saisontor

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Weltmeister Mesut Özil hat gegen Newcastle sein erstes Saisontor für den FC Arsenal geschossen.
Weltmeister Mesut Özil hat gegen Newcastle sein erstes Saisontor für den FC Arsenal geschossen. © Getty
Anzeige

Mesut Özil sendet ein Lebenszeichen: Der Weltmeister von 2014 schoss beim Kantersieg des FC Arsenal gegen Newcastle United sein erstes Saisontor - es war sein erster Treffer seit zehn Monaten.

Anzeige

Es gab Zeiten, da war Mesut Özil die personifizierte Torgefahr - als Vorbereiter, aber auch als Torschütze. Schon an mehr als 110 Toren war der deutsche Weltmeister in seiner Zeit beim FC Arsenal beteiligt - in 250 Spielen. Diese Zeiten sind längst vorbei. In dieser Saison konnte der 31-Jährige bislang noch gar nicht treffen. Bis heute: Beim deutlichen 4:0 der Londoner im Premier-League-Heimspiel gegen Newcastle United schoss Özil den dritten Treffer der Gunners.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Für Özil, der bei Arsenal seit Monaten wegen schwacher Leistungen beim größten Gehalt der Klubgeschichte in der Kritik steht und im Winter Transfer-Kandidat war, war es das erste Tor seit Mitte April. Der Topverdiener hatte seine Form in den vergangenen Wochen unter dem neuen Gunners-Trainer Mikel Arteta merklich gesteigert, nachdem er unter dessen Vorgänger Unai Emery teils gar nicht mehr im Kader stand.

Auch Ex-BVB-Profi Aubameyang trifft für Arsenal

Das machen die Weltmeister von 2014 heute

Der Sieg im Finale von Rio de Janeiro reservierte ihnen einen Platz in der DFB-Geschichte: die Weltmeister von 2014. Doch was machen die deutschen WM-Helden heute? Zur Galerie
Der Sieg im Finale von Rio de Janeiro reservierte ihnen einen Platz in der DFB-Geschichte: die Weltmeister von 2014. Doch was machen die deutschen WM-Helden heute? ©

Die in dieser Saison bisher schwachen Gunners waren gegen Abstiegskandidat Newcastle erst im zweiten Durchgang in Schwung gekommen. Mit einem Doppelschlag brachten Ex-BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang (54.) und Nicholas Pépé (57.) die Gastgeber im Emirates Stadium in Führung, in den Schlussminuten machten Özil (90.) und Alexandre Lacazette (90.+5) dann alles klar.