07. Juni 2019 / 20:45 Uhr

Mesut Özil heiratet seine Amine - Türkei-Präsident Erdogan fungiert als Trauzeuge 

Mesut Özil heiratet seine Amine - Türkei-Präsident Erdogan fungiert als Trauzeuge 

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der türkische Präsident Recep Erdogan trat als Trauzeuge von Mesut Özil in Erscheinung.
Der türkische Präsident Recep Erdogan trat als Trauzeuge von Mesut Özil in Erscheinung. © imago images / DeFodi / Instagram (aminemesutoezil)
Anzeige

Sie haben sich getraut: Der ehemalige DFB-Spieler Mesut Özil hat seine Verlobte Amine Gülse am Freitagmorgen in Istanbul standesamtlich geheiratet. Der türkische Präsident Recep Erdogan wohnte den Feierlichkeiten nicht nur als Gast bei, sondern trat auch als Trauzeuge in Erscheinung, wie ein Instagram-Post beweist.

Anzeige
Anzeige

Auf einmal ging alles ganz schnell: Erst am späten Donnerstagabend hatte Mesut Özil über die sozialen Medien bestätigt, dass er seine Verlobte Amine Gülse am Freitag heiraten werde. In diesem Zusammenhang bat der Fußball-Profi des FC Arsenal seine Freunde und Fans um Spenden anstelle von Hochzeitsgeschenken. Diese sollen dem gemeinnützigen Verein "Big Shoe" zugutekommen, der sich für kranke Kinder einsetzt.

Nach ihrer standesamtlichen Trauung am Freitagmorgen trafen Weltmeister Özil und die 26-jährige Amine am Freitagabend bei untergehender Sonne für ihre Hochzeitsfeier in einem Luxushotel in Istanbul ein. Zuerst besichtigten sie den Garten und die Terrasse über dem Bosporus, wo das Fest ausgerichtet wird. Dann liefen sie Hand in Hand durch die Lobby des Hotels, wie eine Reporterin der Deutschen Presse-Agentur vor Ort berichtete. Gülse war in Weiß gekleidet, Özil in Schwarz. Das Hotel ist bekannt für seine Terrassen nur wenige Meter über dem Wasser, die einen schönen Blick auf Boote und Brücken bieten.

Der Ablauf der Özil-Erdogan-Affäre in Zitaten

Mesut Özil ist nach langem hin und her um sein Foto mit dem türkischen Präsidenten Erdogan aus der Nationalmannschaft zurückgetreten. Doch wie hat sich die ganze Affäre eigentlich nochmal zugetragen? Der SPORTBUZZER rekonstruiert mit den wichtigsten Zitaten! Zur Galerie
Mesut Özil ist nach langem hin und her um sein Foto mit dem türkischen Präsidenten Erdogan aus der Nationalmannschaft zurückgetreten. Doch wie hat sich die ganze Affäre eigentlich nochmal zugetragen? Der SPORTBUZZER rekonstruiert mit den wichtigsten Zitaten! ©
Anzeige

Wer zur Hochzeit geladen war, blieb zunächst unklar - bis auf den wohl bekanntesten und umstrittensten Gast. Am frühen Abend stellten sich Sicherheitsleute mit dem Siegel der Präsidentschaft (Cumhurbaskanligi) auf der Kleidung auf dem Grundstück auf. Mehrere sagten auf die Frage nach dem Grund für die Sicherheitsvorkehrungen, dass Präsident Recep Tayyip Erdogan erwartet werde. Erdogans Kolonne parkte dann ab etwa 20 Uhr Ortszeit vor einem Seiteneingang.

Mehr vom SPORTBUZZER

Hochzeitsbild zeigt Türkei-Präsident Erdogan im Rahmen der Özil-Hochzeit

Das Hochzeitspaar veröffentlichte am Abend auf dem gemeinsamen Instagram-Account ein Bild, das den türkischen Präsidenten zeigt, der nicht nur als Gast erschienen war, sondern auch als Trauzeuge fungierte. Bereits im März soll der Arsenal-Profi Erdogan zur Trauung eingeladen haben.

Özil und Gülse, die Medienberichten zufolge in Schweden geboren und aufgewachsen ist und als Model arbeitet, sind seit 2017 ein Paar. Ihre Hochzeit sollte nicht nur für sie ein glücklicher Tag sein: Kurz vor den Feierlichkeiten am Freitag wurde bekannt, dass sich das Paar anlässlich seiner Trauung für kranke Kinder, Hilfsbedürftige in der Türkei sowie Flüchtlinge in Syrien und der Türkei einsetzt - und dafür Freunde, Familie und Fans einspannt.

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt