11. August 2019 / 08:33 Uhr

Angriff auf Arsenal-Stars: Neuer Zwischenfall vor Özil-Anwesen - Polizei nimmt Verdächtige fest

Angriff auf Arsenal-Stars: Neuer Zwischenfall vor Özil-Anwesen - Polizei nimmt Verdächtige fest

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sead Kolasinac und Mesut Özil wurden vor zwei Wochen in London von Unbekannten überfallen.
Sead Kolasinac und Mesut Özil wurden vor zwei Wochen in London von Unbekannten überfallen. © Getty
Anzeige

Zwei Wochen nach dem Raubüberfall auf Weltmeister Mesut Özil und Sead Kolasinac vom FC Arsenal kommen neue Details ans Licht. Offenbar gab es am Donnerstagabend einen Einbruchsversuch im Anwesen von Özil im Londoner Norden. Dabei wurden mehrere Verdächtige festgenommen. Die englische "Sun" spekuliert über einen Bandenkrieg.

Anzeige
Anzeige

Im Fall des Raubüberfalls auf die früheren Bundesliga-Profis Mesut Özil und Sead Kolasinac vom FC Arsenal und der überraschend angekündigten Spielpause für den Weltmeister sowie Ex-Schalke-Profi aufgrund nicht näher erläuterter Sicherheitsbedenken kommen immer neue Details ans Licht. Inzwischen hat es mehrere Festnahmen gegeben. Englische Medien berichteten am Samstag unter Berufung auf die Polizei, zwei 27-jährige seien bereits am Donnerstagabend vor Özils Anwesen im Norden Londons festgenommen worden.

Laut Daily Telegraph hatten sie sich - offenbar im Versuch, in das Haus des Deutschen einzudringen, eine Auseinandersetzung mit privaten Wachleuten geliefert, die Özil angestellt hat. Diese hatten nach dem versuchten Raubüberfall auf Özil und dessen Arsenal-Teamkollegen Kolasinac vor gut zwei Wochen Stellung vor dem Haus bezogen. Die Festgenommenen sollen den Berichten zufolge Anfang September vor Gericht erscheinen.

50 ehemalige Spieler des FC Schalke 04 und was aus ihnen wurde

Einst waren sie für den FC Schalke 04 aktiv. Aber was machen Raúl, Christoph Metzelder, Ivan Rakitic und Emile Mpenza heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Zur Galerie
Einst waren sie für den FC Schalke 04 aktiv. Aber was machen Raúl, Christoph Metzelder, Ivan Rakitic und Emile Mpenza heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. ©
Anzeige

Wie die englische Sun berichtet, könnten die beiden Arsenal-Profis zwischen die Fronten eines Bandenkrieges geraten sein. Nachdem die eine Seite versucht hatte, Özil und seinem deutsch-bosnischen Teamkollegen wertvolle Uhren abzujagen, hatte sich ine rivalisierende Bande mit osteuropäischem Hintergrund ohne Wissen der Spieler als deren Schutzmacht präsentiert. Vor allem Kolasinac habe im Norden Londons sehr viele Freunde, schrieb die Sun. Die Angreifer hatten zuletzt weitere Drohungen gegen die Spieler ausgesprochen, weshalb Özil und Kolasinac unter dauerhaftem Polizeischutz stehen.

Arsenal hatte zuvor vage von "weiteren Zwischenfällen" berichtet

Der Vorfall vor dem Haus erklärt, warum Özils Klub sowohl ihn als auch Kolasinac für das erste Saisonspiel am Sonntag bei Newcastle United freigestellt hat. In einer Vereinsmitteilung vom Freitagabend war vage von „weiteren Zwischenfällen“ die Rede, die von der Polizei untersucht würden. Weiter hieß es: „Das Wohl unserer Spieler und deren Familien steht für uns immer an erster Stelle.“

Mehr zum Angriff auf Kolasinac und Özil

Die Videoaufnahmen vom versuchten Raubüberfall auf Özil und Kolasinac vor gut zwei Wochen hatten für viel Aufsehen gesorgt. Kolasinac wehrte die Täter auf offener Straße in London mit bloßen Händen ab. Auf einem Motorrad hatten laut Medienberichten zwei Unbekannte mit Stichwaffen das Fahrzeug verfolgt, in dem beide Stars durch den Nordwesten der Stadt gefahren waren. Die Täter hatten es demnach wohl auf den Geländewagen Özils und womöglich auch die teure Uhr von Kolasinac abgesehen.

Özil und Kolasinac sind wieder im Training des FC Arsenal

Letztlich scheiterte der Raubversuch, Özil (30) und Kolasinac (26) kamen mit dem Schrecken davon. Beide stiegen nach dem Vorfall zunächst auch wieder ins Training ein. Arsenal-Trainer Unai Emery verordnete ihnen war eine Pause für das folgende Testspiel gegen Olympique Lyon, die Absage für den Saisonauftakt der Londoner kam allerdings überraschend.

Das machen die Weltmeister von 2014 heute

Der Sieg im Finale von Rio de Janeiro reservierte ihnen einen Platz in der DFB-Geschichte: die Weltmeister von 2014. Doch was machen die deutschen WM-Helden heute? Zur Galerie
Der Sieg im Finale von Rio de Janeiro reservierte ihnen einen Platz in der DFB-Geschichte: die Weltmeister von 2014. Doch was machen die deutschen WM-Helden heute? ©
Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN