24. Januar 2021 / 15:24 Uhr

Trikotnummer, Vertrag, Gehalt: Fenerbahce Istanbul bestätigt Transfer von Mesut Özil

Trikotnummer, Vertrag, Gehalt: Fenerbahce Istanbul bestätigt Transfer von Mesut Özil

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Der Wechsel von Arsenal-Profi Mesut Özil zu Fenerbahce ist perfekt.
Der Wechsel von Arsenal-Profi Mesut Özil zu Fenerbahce ist perfekt. © imago images/Bildbyran/Montage
Anzeige

Nach Mesut Özil bestätigt es nun auch Fenerbahce Istanbul: Der Weltmeister von 2014 wechselt mit sofortiger Wirkung vom FC Arsenal zum türkischen Erstligisten. Bei Fenerbahce unterzeichnet der 32-Jährige einen Vertrag über dreieinhalb Jahre.

Anzeige

Jetzt ist es offiziell: Mesut Özil schließt sich Fenerbahce Istanbul an. Bereits vor einer Woche hatte der Weltmeister von 2014 den Wechsel im türkischen Fernsehen selbst als perfekt bezeichnet, nun bestätigte auch der Klub die Verpflichtung. Der 32-Jährige verlässt den FC Arsenal damit nach über sieben Jahren und unterschreibt bei Fener einen Kontrakt über dreieinhalb Jahre. Sein Vertrag bei den Gunners war zuvor aufgelöst worden. Medienberichten zufolge erhält Özil bei seinem neuen Klub die Rückennummer 67 und wird wohl am Dienstag offiziell vorgestellt. Sein Jahresgehalt liegt demnach bei fünf Millionen Euro.

Anzeige

Özil war bereits vor einer Woche mit seiner Familie nach Istanbul geflogen. Während der Verein vorerst nur Verhandlungen bestätigte, ging Özil bereits damals weiter: "Ich bin sehr glücklich, zu Fenerbahce zu kommen. Gott sei Dank hat der Transfer stattgefunden. Ich bin sehr glücklich und aufgeregt", hatte der Deutsche beim türkischen TV-Sender NTV gesagt. Er werde sein Bestes für Fenerbahce geben. Özil winkt nun wieder Spielpraxis: Bei Arsenal wurde der Ex-Nationalspieler bereits vor einigen Monaten aussortiert. Trainer Mikel Arteta hatte ihn weder für die Premier League noch für die Europa League gemeldet.

Mehr vom SPORTBUZZER

Özil hatte seine Profi-Karriere bei Schalke 04 gestartet Im Januar 2008 wechselte er zunächst zu Werder Bremen, zweieinhalb Jahre später folgte der Transfer zu Real Madrid. Nach drei Jahren bei den Königlichen setzte er seine Laufbahn beim FC Arsenal ab September 2013 fort. Siebeneinhalb Jahre später geht es für Özil nun in der Türkei bei Fenerbahce weiter.