18. März 2020 / 14:58 Uhr

Manager Michael Preetz bestätigt: Alexander Nouri ab neuer Saison kein Hertha-Trainer mehr

Manager Michael Preetz bestätigt: Alexander Nouri ab neuer Saison kein Hertha-Trainer mehr

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Alexander Nouri und sein Kollege Markus Feldhoff übernehmen vorerst die Geschicke auf der Trainerbank von Hertha BSC.
Ab Sommer kein Trainer mehr bei Hertha BSC: Alexander Nouri. © Getty Images
Anzeige

Hertha BSC wird zur neuen Saison ein neues Trainerteam verpflichten. Manager Michael Preetz bestätigte in einem "Bild"-Podcast, dass der aktuelle Trainer Alexander Nouri dann keine Rolle mehr spielen wird. Die Suche nach einem Nachfolger läuft.

Anzeige
Anzeige

Hertha BSC wird sich nach dem Ende dieser Saison von Alexander Nouri als Cheftrainer wieder trennen. Das bestätigte Manager Michael Preetz in einem Podcast der Bild. Welche Aspekte bei der Besetzung des Postens in den nächsten Tagen und Wochen eine Rolle spielen, wollte der Sport-Geschäftsführer des Berliner Fußball-Bundesligisten für sich behalten.

Er führe aktuell Gespräche, das sei klar, sagte er. "Das aktuelle Trainer-Team weiß, dass wir zum 1. Juli neu besetzen wollen", betonte Preetz. Der Kreis der Kandidaten sei überschaubar. Als einer der Top-Favoriten wird immer wieder Niko Kovac gehandelt, aber auch Bruno Labbadia.

Mehr anzeigen

"Es ist eine ganz, ganz wichtige, wenn nicht die wichtigste Personalie in einem Fußballverein", meinte Preetz. Man wolle sich im Sommer neu aufstellen und dann durchstarten. Aktuell belegt Hertha den 13. Tabellenplatz und ist noch nicht gerettet im Kampf gegen den Abstieg.

Nouri hat den Posten erst im Februar nach dem abrupten Weggang von Jürgen Klinsmann übernommen. Der ehemalige Bundestrainer hatte Ante Covic abgelöst und Nouri als Assistenten geholt. "Es ist unser Ziel, dass wir gemeinsam in dieser Konstellation diese Saison idealerweise zu Ende spielen wollen", sagte Preetz mit Blick auf Nouri, "um dann für die neue Saison ab dem 1. Juli 2020 eine neue Entscheidung auf der Cheftrainer-Position zu treffen".

Aufgrund eines Coronavirus-Falles befinden sich Mannschaft, Trainer- und Funktionsteam des Berliner Clubs in häuslicher Quaratäne. Der Spielbetrieb in der Bundesliga ist bis zum 2. April ausgesetzt, in Berlin darf bis zum 19. April nicht gespielt werden.

Aktuelles von Hertha BSC