03. Dezember 2021 / 06:56 Uhr

Kein Job unter Rangnick: Interimstrainer Carrick verlässt Manchester United nach 15 Jahren

Kein Job unter Rangnick: Interimstrainer Carrick verlässt Manchester United nach 15 Jahren

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Michael Carrick kehrt Manchester United den Rücken.
Michael Carrick kehrt Manchester United den Rücken. © IMAGO/Sportimage
Anzeige

Mit dem Amtsantritt von Trainer Ralf Rangnick endet bei Manchester United auch eine Ära: Wie der Klub bekannt gab, verlässt der bisherige Interimscoach Michael Carrick die "Red Devils" – nach über 15 Jahren als Spieler und Trainer im Old Trafford.

Das neue Kapitel bei Manchester United wird ohne eine große Klub-Ikone aufgeschlagen: Wie die Nordengländer am Donnerstagabend nach dem 3:2-Sieg über den FC Arsenal bekannt gaben, verlässt Michael Carrick den Klub. Nach drei Spielen als Interimstrainer der "Red Devils" wird der 40 Jahre alte ehemalige englische Nationalspieler keine Aufgabe im Trainerstab des künftigen United-Coachs Ralf Rangnick übernehmen. Nach über 15 Jahren im Verein kehrt Carrick dem Old Trafford stattdessen den Rücken. Offen bleibt damit, wie sich Rangnicks künftiger Stab zusammensetzt.

Anzeige

"Meine Zeit in diesem großartigen Verein werden immer die besten Jahre meiner Karriere bleiben. Als ich vor über 15 Jahren unterschrieben habe, hätte ich nicht einmal in meinen wildesten Träumen gedacht, so viele Titel zu gewinnen", wird Carrick in einer Mitteilung des Vereins zitiert. "Nach vielen Überlegungen habe ich nun aber entschlossen, dass es die richtige Zeit ist, den Verein zu verlassen." Dem neuen Cheftrainer Rangnick, der bei United am Freitag offiziell vorgestellt werden soll und den Klub zunächst bis Saisonende trainieren wird, dann eine Beraterrolle einnimmt, wünschte Carrick alles Gute.

In seiner aktiven Karriere gehörte Carrick zu den besten Mittelfeldspielern Englands. Aus der Jugend von West Ham United stammend wechselte er 2006 von den Tottenham Hotspur zu ManUnited. In zwölf Jahren als Spieler im Old Trafford gewann er unter anderem fünf Meisterschaften und 2008 die Champions League. Direkt im Anschluss an sein Karriereende 2018 blieb er dem Klub zunächst als Co-Trainer unter José Mourinho, dann unter Ole Gunnar Solskjaer erhalten. Nach dem Aus des Norwegers vor knapp zwei Wochen übernahm er als "Caretaker Manager". In der Champions League gewann United unter seiner Führung gegen Villareal. In der Premier League holte man einen beachtlichen Punkt gegen Spitzenreiter Chelsea und den Sieg gegen Arsenal am Donnerstag.