17. August 2019 / 11:54 Uhr

Hasan Salihamidzic erklärt: Darum holt der FC Bayern Michael Cuisance von Borussia Mönchengladbach

Hasan Salihamidzic erklärt: Darum holt der FC Bayern Michael Cuisance von Borussia Mönchengladbach

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der Wechsel von Michael Cuisance zum FC Bayern kommt durchaus überraschend - Hasan Salihamidzic liefert die Erklärung
Der Wechsel von Michael Cuisance zum FC Bayern kommt durchaus überraschend - Hasan Salihamidzic liefert die Erklärung © imago images/Getty/Montage
Anzeige

Einst Top-Talent, zuletzt Karriereknick: Der Transfer von Michael Cuisance zum FC Bayern kommt durchaus überraschend. Sportdirektor Hasan Salihamidzic erklärt die Gründe für den Deal, der am Samstag perfekt gemacht wurde.

Anzeige
Anzeige

Im Wirbel um die bevorstehende Verpflichtung von Philippe Coutinho ging dieser Deal fast unter: Der FC Bayern nimmt Michael Cuisance von Borussia Mönchengladbach unter Vertrag. Ein überraschender Transfer. Schließlich kam der zentrale Mittelfeldspieler seit seinem Wechsel in die Bundesliga im Sommer 2017 zu lediglich 35 Einsätzen, verbrachte Großteile der vergangenen Saison auf der Bank, der Tribüne oder gar bei der zweiten Mannschaft der Borussia. Warum entschieden sich die Münchner also für den 20-jährigen?

Mehr zum FC Bayern

Sportdirektor Hasan Salihamidzic erklärt: "Er hat seine Stärken im Ballbesitzfußball. Er hat eine hervorragende Technik, einen starken linken Fuß und eine top Mentalität." Dass Cuisance über große Qualitäten verfügt, hat er tatsächlich schon bewiesen. Vor der abgelaufenen und eher freudlosen Spielzeit galt er als absolutes Ausnahmetalent. In seiner Debütsaison bei der Borussia kam er 24-mal zum Einsatz und wurde von den Fans gar zum "Spieler der Saison" gewählt - dann folgte der Karriereknick und eine zunehmende Unzufriedenheit in Gladbach, die den Wechsel nach München schließlich forcierte. Am Samstag wurde der Deal dann auch offiziell bestätigt.

Von Sagnol bis Hernández: Die Franzosen beim FC Bayern München

Franck Ribéry (links) war bis Sommer 2019 bei den Bayern, Willy Sagnol (Mitte) ist bereits seit 2009 nicht mehr aktiv und Lucas Hernández (r) ist seit Sommer 2019 für den deutschen Rekordmeister aktiv. Zur Galerie
Franck Ribéry (links) war bis Sommer 2019 bei den Bayern, Willy Sagnol (Mitte) ist bereits seit 2009 nicht mehr aktiv und Lucas Hernández (r) ist seit Sommer 2019 für den deutschen Rekordmeister aktiv. ©

Anders als Coutinho und der unter der Woche verpflichtete Ivan Perisic wechselt Cuisance nicht auf Leihbasis zum deutschen Rekordmeister, sondern wird gekauft. Über die Höhe der Ablöse gab es zunächst keine Angaben. Für die Borussia dürfte es finanziell aber ein gutes Geschäft werden. Vor zwei Jahren überwiesen die Rheinländer für den Youngster läppische 250.000 Euro an die AS Nancy, transfermarkt.de beziffert den Marktwert von Cuisance inzwischen auf fünf Millionen. In München trifft das Talent auf zahlreiche Landsmänner: Kingsley Coman, Corentin Tolisso, Lucas Hernández und Benjamin Pavard.

Wer wird Deutscher Meister? Hier abstimmen!

Mehr anzeigen