08. Juli 2022 / 15:29 Uhr

Stürmer-Tausch offiziell: Gregoritsch wechselt zum SC Freiburg - Demirovic geht zum FC Augsburg

Stürmer-Tausch offiziell: Gregoritsch wechselt zum SC Freiburg - Demirovic geht zum FC Augsburg

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Michael Gregoritsch (l.) und Ermedin Demirovic (r.) tauschen die Teams.
Michael Gregoritsch (l.) und Ermedin Demirovic (r.) tauschen die Teams. © IMAGO/Chai v.d. Laage, Michael Schwarz (Montage)
Anzeige

Michael Gregoritsch und Ermedin Demirovic tauschen die Klubs: Während der Österreicher künftig für den SC Freiburg spielt, stürmt der Bosnier ab sofort für den FC Augsburg. Dies gaben die Vereine am Freitag bekannt.

Die beiden Stürmer Michael Gregoritsch (28) und Ermedin Demirovic (24) tauschen ihre Klubs innerhalb der Bundesliga. Während Gregoritsch vom FC Augsburg zum SC Freiburg wechselt, geht Demirovic den umgekehrten weg und trägt künftig das FCA-Trikot. In ihren Mitteilungen vermieden beide Klubs zwar, Kausalitäten zwischen den beiden Transfers herzustellen und verwiesen auf das obligatorische "Stillschweigen" über Vertragsinhalte und Wechselmodalitäten - die zeitliche Nähe der Deals lässt allerdings Zusammenhänge vermuten.

Anzeige

Gregoritschs Vertrag beim FCA wäre am 30. Juni 2023 ausgelaufen. Der Kontrakt von Demirovic sollte in Freiburg noch bis Ende Juni 2024 gelten. "Wir freuen uns sehr, dass sich Ermedin Demirovic für unseren FCA entschieden hat, weil er überzeugt ist, sich als junger Spieler in Augsburg optimal weiterentwickeln zu können", sagte Geschäftsführer Stefan Reuter über den bosnischen Nationalspieler. "Der FCA bietet ein tolles Umfeld und hat eine junge Mannschaft mit großem Potenzial, weshalb ich mich sehr freue, nun in Augsburg zu sein. Es ist optimal, dass wir nun gleich ins Trainingslager fahren", sagte der Profi.

Gleichzeitig verlässt Gregoritsch den FCA und wechselt zum Europa-League-Teilnehmer in den Breisgau. "Michael Gregoritsch hatte uns signalisiert, dass er den Wechsel nach Freiburg gerne machen möchte, weil dort das Gesamtpaket für ihn als erfahrenen Spieler sehr reizvoll ist. Es ist sicherlich eine nicht ganz alltägliche Konstellation, aber wir sehen in diesem Wechsel eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten", sagte Reuter. Am ersten Spieltag der neuen Saison empfängt der FC Augsburg den SC Freiburg - ein schnelles Wiedersehen mit den jeweiligen Ex-Kollegen steht also bevor.

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis