17. Januar 2020 / 23:23 Uhr

Schalke-Neuzugang Gregoritsch nach Traum-Einstand gegen Gladbach: "Dieser Sieg ist besonders für mich"

Schalke-Neuzugang Gregoritsch nach Traum-Einstand gegen Gladbach: "Dieser Sieg ist besonders für mich"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Michael Gregoritsch erzielte gegen Gladbach seinen ersten Treffer für den FC Schalke.
Michael Gregoritsch erzielte gegen Gladbach seinen ersten Treffer für den FC Schalke. © imago images/RHR-Foto
Anzeige

Schalke-Neuzugang Michael Gregoritsch war einer der Garanten für den Sieg gegen Gladbach zum Rückrunden-Auftakt der Bundesliga. Entsprechend glücklich war der Österreicher nach seinem Einstand. Gladbach-Torhüter Yann Sommer war hingegen schwer enttäuscht von der Leistung seines Teams.

Anzeige

Was für ein Traum-Auftakt für den FC Schalke und seinen Neuzugang Michael Gregoritsch! Überlegen gelang den "Königsblauen" beim Rückrunden-Auftakt in der Bundesliga gegen Borussia Mönchengladbach ein 2:0-Sieg. Die Schalker profitierten dabei von den Treffern von Suat Serdar (48.) und Winter-Neuzugang Michael Gregoritsch, der in der 58. Minute das 2:0 für Schalke erzielte. "So erwünscht man sich den Einstand. Das ist natürlich top, dieser Sieg ist besonders für mich. Wir haben gewusst, dass wir mit dem zwölften Mann hinter uns hier voran gehen können", erklärte die Leihgabe vom FC Augsburg am ZDF-Mikrofon.

Mit dem Sieg setzt sich Schalke weiter in der Spitzengruppe der Liga fest. Der Österreicher will aus dem ersten Erfolg im neuen Jahr Selbstvertrauen mitnehmen, um mit Schalke auch in der Rückrunde weiter für Wirbel zu sorgen. "Ich habe gesehen, dass hier unglaublich gute Qualität vorhanden ist. Wir wollen den Flow mitnehmen und weiter machen", so der Stürmer.

Mehr vom SPORTBUZZER

Wagner lobt Gregoritsch und Nübel-Vertreter Schubert

Schalke-Coach David Wagner war mit dem Auftritt seiner Mannschaft sehr zufrieden und lobte Torschütze Gregoritsch. "Er hat abgesehen von seinem Tor auch ein sehr laufintensives Spiel abgeliefert", so der Coach. Auch Torwart Markus Schubert, der den gesperrten Alexander Nübel ersetzte, bekam von Wagner ein Lob: "Er hat ein gutes Spiel gemacht. Wir freuen uns auf das Spiel gegen die Bayern". Kommendes Wochenende (Samstag, 18.30 Uhr) treffen die Schalker im Spitzenspiel der Liga auf den deutschen Rekordmeister.

50 ehemalige Spieler des FC Schalke 04 und was aus ihnen wurde

Einst waren sie für den FC Schalke 04 aktiv. Aber was machen Raúl, Christoph Metzelder, Ivan Rakitic und Emile Mpenza heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Zur Galerie
Einst waren sie für den FC Schalke 04 aktiv. Aber was machen Raúl, Christoph Metzelder, Ivan Rakitic und Emile Mpenza heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. ©

Gladbach-Keeper Yann Sommer hingegen haderte mit der Niederlage auf Schalke. "Wir waren heute zu wenig gut, um Schalke vor Aufgaben zu stellen", kritisierte der Schlussmann. Wir hatten viel Mühe mit dem Anlaufen von Schalke und ihnen zu viele Räume gegeben", so der "sehr enttäuschte" Sommer. Auch VfL-Trainer Marco Rose war nach Abpfiff gefrustet. "Es ist ein verdienter Sieg für Schalke. Bei uns hat man sich gefühlt mehr mit eigenen Problemen auseinander gesetzt und die Überzeugungen vermissen lassen. Da war Schalke uns heute voraus."

Hofmann: "Wir sind positiv, nächste Woche werden wir wieder gewinnen"

Teamkollege Jonas Hofmann richtet den Blick schon wieder nach vorne. "Wir haben ein Spiel gemacht, wir brauchen jetzt nicht alles schlecht reden. Ich weiß um unsere Qualität. Wir lassen uns jetzt nicht von der Niederlage unterkriegen und sind positiv. Nächste Woche werden wir wieder gewinnen", so der offensive Mittelfeldspieler.