09. März 2020 / 19:14 Uhr

Michael Rummenigge: "Die Bundesliga macht sich ihre Stars selbst – und international Boden gut"

Michael Rummenigge: "Die Bundesliga macht sich ihre Stars selbst – und international Boden gut"

Michael Rummenigge
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Alphonso Davies, Erling Haaland & Co: Michael Rummenigge sieht die Bundesliga mit Blick auf Talente exzellent aufgestellt.
Alphonso Davies, Erling Haaland & Co: Michael Rummenigge sieht die Bundesliga mit Blick auf Talente exzellent aufgestellt. © Getty/imago images
Anzeige

Michael Rummenigge schreibt in seiner SPORTBUZZER-Kolumne über die Chancen der deutschen Teams in den europäischen Wettbewerben. Dabei attestiert er der Bundesliga rosige Aussichten – das hängt auch damit zusammen, dass sich einige hochbegabte Talente in Deutschland beweisen können. 

Anzeige
Anzeige

Es wird ja immer darüber geredet, dass die englische Premier League der Bundesliga im direkten Vergleich so weit voraus sei. Dabei befinden sich die deutschen Teams gerade auf dem besten Weg, Boden gut zu machen. Das lässt sich gerade an den Ergebnissen in den internationalen Wettbewerben ablesen – und dementsprechend auch in der Fünfjahreswertung. Da haben wir gut Punkte gemacht. Zumal die Aussichten nach wie vor gut sind.

Aber aufgepasst, RB Leipzig! Taktikfuchs José Mourinho ist gefährlich. Der Trainer von Achtelfinalgegner Tottenham Hotspur hat immer irgendein Ass im Ärmel. Gerade die in der Champions League noch etwas unerfahrene Leipziger Mannschaft könnte dafür im Rückspiel anfällig sein. Andererseits: Wie RB im Hinspiel gespielt hat, war allererste Sahne, Julian Nagelsmanns Team hätte höher gewinnen müssen. Das 1:0 ist somit ein trügerisches Ergebnis. Wenn RB in Führung geht – da lege ich mich fest – kommt Leipzig sicher weiter.

BVB gegen PSG ohne Zuschauer: In Sachen Emotionalität ist das eine Katastrophe

Ob es nun ein Vor- oder Nachteil ist, dass Borussia Dortmund im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League bei Paris St. Germain wegen des Coronavirus vor leeren Rängen antreten muss? Ich weiß nur, dass es immer schlecht ist, wenn keine Zuschauer im Stadion sind. Von der Emotionalität her ist das eine Katastrophe! Aber vielleicht muss das in der aktuellen Lage besser so sein.

Mehr vom SPORTBUZZER

Jedenfalls stimmt die Mentalität beim BVB in den letzten Wochen wieder! Beim 2:1-Sieg in Gladbach haben sich die Dortmunder mit allen Mitteln gegen ein Unentschieden gewehrt; dabei gab es fünf Gelbe Karten für den BVB. Bis dahin waren es in dieser Saison „nur“ 20 gewesen. Daran erkennt man, dass sie aktuell mit allen Bandagen kämpfen.

Gegen das Offensivaufgebot, das die Pariser haben, kann das sicher nicht schaden. Mit einem Gegentreffer muss man dort immer rechnen. Doch die neuformierte Dortmunder Dreierabwehr gefällt mir ebenfalls sehr gut. Ich tippe auf ein Unentschieden.

Geisterspiele: Diese Partien wurden bereits ohne Zuschauer ausgetragen

Wegen Fan-Ausschreitungen und dem Coronavirus wurden bereits Geisterspiele in Europa ausgetragen. Der SPORTBUZZER zeigt eine Auswahl.  Zur Galerie
Wegen Fan-Ausschreitungen und dem Coronavirus wurden bereits Geisterspiele in Europa ausgetragen. Der SPORTBUZZER zeigt eine Auswahl.  ©

Der FC Bayern ist für mich weiter - deswegen fahre ich gar nicht erst nach München

Meinen geplanten Besuch in München werde ich mir nach dem deutlichen 3:0-Hinspielsieg schenken – nicht wegen Corona, sondern weil ein Weiterkommen gegen den FC Chelsea für mich außer Frage steht. Nach dem 7:2-Sieg in der Vorrunde bei Tottenham Hotspur scheint London einfach ein gutes Pflaster für die Bayern zu sein...

Ebenfalls aussichtsreich stehen die deutschen Chancen in der Europa League. Vielleicht ist die Zeit in dieser Saison reif für den ersten Sieger aus Deutschland, der Bundesliga täte das gut, und ich halte das nicht für unmöglich. Am ehesten traue ich es aktuell den Leverkusenern zu, die mich mit attraktivem Fußball und guten Ergebnissen überraschen.

In der Europa League müssen die Deutschen weiterkommen

Ihr Gegner im Achtelfinale sind die Glasgow Rangers – doch mit Verlaub: Die schottische Liga sollte kein Maßstab sein. Auch Frankfurt-Gegner Basel hat nicht mehr die Rolle als Schweizer Abo-Meister inne. Und Wolfsburg-Gegner Schachtjor Donezk ist unangenehm, ja. Aber eigentlich müssen alle drei deutschen Teams weiterkommen.

Da erinnere ich mich an das UEFA-Cup-Halbfinale 1980, als der FC Bayern, Eintracht Frankfurt, VfB Stuttgart und Borussia Mönchengladbach den Titel unter sich ausspielten. Gladbach gewann damals und die Bundesliga war noch die beste Liga der Welt. Vielleicht sind wir wieder auf dem Weg dahin, auch wenn in Spanien und England nun mal Superstars spielen, die wir nicht haben.

Entdecker, Rekorde, Yoga: BVB-Star Erling Haaland von A bis Z

Erling Haaland mischt die Fußball-Welt auf und trifft für den BVB am laufenden Band. Der <b>SPORT</b>BUZZER stellt den jungen Norweger näher vor – von A wie Ausstiegsklausel über L wie Leeds bis Z wie Zorc! Zur Galerie
Erling Haaland mischt die Fußball-Welt auf und trifft für den BVB am laufenden Band. Der SPORTBUZZER stellt den jungen Norweger näher vor – von A wie Ausstiegsklausel über L wie Leeds bis Z wie Zorc! ©

Dafür macht sich die Bundesliga ihre Superstars selbst. Wir haben die besten Talente! Jadon Sancho, der bei Manchester City keine Chance bekam, dreht hier seit zwei Jahren auf. Ein Erling Haaland hat sich trotz Angeboten aus England für den BVB entschieden. Alphonso Davies ist eine unglaubliche Bereicherung. Achraf Hakimi begeistert. Und Timo Werner führt mit 24 Jahren in Leipzig die jüngste Mannschaft der Bundesliga an. Gute Spieler setzen sich eben immer durch – egal in welchem Alter.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus aller Welt