30. Juli 2020 / 13:46 Uhr

Michael Zorc: Auch Mats Hummels fehlt dem BVB - Rückkehr erst im Trainingslager

Michael Zorc: Auch Mats Hummels fehlt dem BVB - Rückkehr erst im Trainingslager

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Michael Zorc hat sich zum Gesundheitszustand von Mats Hummels geäußert. 
Michael Zorc hat sich zum Gesundheitszustand von Mats Hummels geäußert.  © imago images/Poolfoto
Anzeige

Die Verletzung von Marco Reus ist ein schwerer Rückschlag für Borussia Dortmund. Doch er ist nicht die einzige BVB-Säule, die vorerst ausfällt. Auch Abwehrchef Mats Hummels muss vorerst pausieren.

Anzeige
Anzeige

Borussia Dortmund legt am Montag wieder los: Lucien Favre versammelt seine Mannschaft zum ersten Training der Saisonvorbereitung auf dem Rasen. Zwei erfahrene Profis werden dann nicht dabei sein. Kapitän Marco Reus hat einen Rückschlag erlitten und fällt "auf unbestimmte Zeit aus", wie der Verein am Donnerstag mitteilte. BVB-Sportdirektor Michael Zorc hatte aber auch bei Mats Hummels schlechte Nachrichten, denn der Weltmeister muss ebenfalls vorerst aussetzen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Der 31-Jährige sei "beim individuellen Training umgeknickt", sagte Zorc am Rande des ersten Zusammentreffens des Dortmunder Kaders am Donnerstag zum obligatorischen Corona-Test und der Leistungsdiagnostik. "Er hat sich den Knöchel etwas lädiert."

Die aktuelle Planung sehe vor, dass er "in Bad Ragaz in Teilen der Mannschaft trainiert", betont Zorc. In der Kleinstadt in der Schweiz absolvieren die Dortmunder ab dem 10. August ein Trainingslager. Das erste Pflichtspiel steht zwischen dem 11. und dem 14. September im DFB-Pokal an. Dann geht es zu Drittligist MSV Duisburg.

Hummels, Haaland und Bellingham: Das sind die Rekordtransfers des BVB

Mats Hummels, Erling Haaland und Jude Bellingham (v.l.) gehören zu den teuersten Transfers in der BVB-Geschichte. Wie viel Geld die Dortmunder für sie ausgaben, erfahrt ihr in unserer Galerie.  Zur Galerie
Mats Hummels, Erling Haaland und Jude Bellingham (v.l.) gehören zu den teuersten Transfers in der BVB-Geschichte. Wie viel Geld die Dortmunder für sie ausgaben, erfahrt ihr in unserer Galerie.  ©

An welchem Punkt Kapitän Reus wieder einsteigen wird – und ob er überhaupt rechzeitig zum Saisonstart fit wird – ist anders als bei Hummels noch offen. "Die Sehne ist leider weiter entzündet. Er kann noch nicht mit der Mannschaft trainieren. Es ist schwierig, eine zeitliche Prognose abzugeben. Das ist bei Sehnenverletzungen im Adduktorenbereich so", äußerte sich Sportdirektor Zorc in einer Vereinsmitteilung.