12. Februar 2020 / 14:49 Uhr

Michael Zorc klagt über mangelnde Zweikampfhärte der BVB-Spieler: "Sind die fairste Mannschaft der Liga"

Michael Zorc klagt über mangelnde Zweikampfhärte der BVB-Spieler: "Sind die fairste Mannschaft der Liga"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Michael Zorc will mehr Zweikampfhärte von den BVB-Profis sehen. 
Michael Zorc will mehr Zweikampfhärte von den BVB-Profis sehen.  © imago images/Jan Huebner
Anzeige

Der BVB will nach zwei Pleiten infolge zurück in die Erfolgsspur. Damit am Freitag ein Sieg in der Bundesliga gegen Eintracht Frankfurt gelingt, fordert Sportdirektor Michael Zorc eine andere Zweikampfführung seiner Profis. 

Anzeige
Anzeige

Wird Borussia Dortmund jetzt härter zu Werke gehen? Bundesligist Borussia Dortmund will auf die anhaltende Abwehrschwäche mit mehr Zweikampfhärte reagieren. "Was fehlt, ist das Bewusstsein, das eigene Tor zu beschützen. Das müssen wir bei allen Spielern schärfen", sagte Michael Zorc vor dem Duell am Freitag (20.30 Uhr/DAZN) mit Eintracht Frankfurt.

Mehr vom SPORTBUZZER

Der Forderung von Neuzugang Emre Can, dass die Mannschaft mitunter "dreckiger" spielen solle, schloss sich der BVB-Sportdirektor an: "Das ist in manchen Situationen das Mittel der Wahl. Wobei wir unsere Spieler nicht zum Foulspiel auffordern wollen. Aber wir sind laut Statistik die fairste Mannschaft der Liga."

Favre fordert Besserung von seinen Spielern

Spätestens nach dem bitteren 3:4 am vorigen Spieltag in Leverkusen sieht auch Lucien Favre beim Defensivverhalten seiner Mannschaft den größten Handlungsbedarf. „Das müssen das definitiv besser machen. Ich sehe keine andere Lösung: Arbeit, Arbeit, Arbeit.“

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? ©
Anzeige

Favre sieht dabei alle Mannschaftsteile gefordert: "Das fängt vorne an. Und ich bin nicht der Einzige, der das sagt." Der Coach forderte jedoch Geduld bei der Umsetzung: "Es braucht einfach Zeit, aber es wird kommen."

Reus, Brandt und Delaney fallen weiter aus

Für die Partie gegen Frankfurt muss der Fußball-Lehrer verletzungsbedingt auf Kapitän Marco Reus (Adduktorenbereich), Julian Brandt (Sprunggelenk) und Thomas Delaney (Knieprobleme) verzichten. Zudem fehlten am Mittwoch auch Emre Can und Achraf Hakimi beim Teamtraining. Neuzugang Can trainierte hinter verschlossenen Türen nur individuell, soll aber am Freitag zur Verfügung stehen. Leihgabe Hakimi war am Mittwochmorgen bei der Geburt seines Sohnes in Madrid dabei. Der Leihspieler von Real Madrid wird am Donnerstagvormittag zurück erwartet.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt