14. Januar 2021 / 05:30 Uhr

Mick Schumacher blickt auf Saisonauftakt in Bahrain: "Werde perfekt vorbereitet" starten

Mick Schumacher blickt auf Saisonauftakt in Bahrain: "Werde perfekt vorbereitet" starten

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Mick Schumacher steht vor seiner ersten Formel-1-Saison.
Mick Schumacher steht vor seiner ersten Formel-1-Saison. © imago images/Motorsport Images
Anzeige

Die Formel 1 muss ihren Kalender schon jetzt umbauen. Die Corona-Pandemie lässt den Auftakt der XXL-Welttournee in Australien nicht zu. Dafür wird Mick Schumacher sein Königsklassen-Debüt in der Wüste feiern. Und das laut eigener Aussagen "perfekt vorbereitet"

Anzeige

Mick Schumacher kann seinem verspäteten Formel-1-Debüt auch Gutes abgewinnen. "Ich hätte mich natürlich sehr auf einen Saisonauftakt in Australien gefreut, aber so bleibt eben etwas mehr Zeit für die Vorbereitung", sagte der 21-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. Nach der Verschiebung des für den 21. März geplanten Großen Preises in Melbourne in den November durch die Corona-Pandemie wird der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher am 28. März in Bahrain sein erstes Rennen in der Königsklasse des Motorsports absolvieren. "Ich werde perfekt vorbereitet in die Saison starten", versicherte Mick Schumacher.

Anzeige

Auf dem Kurs in der Wüste von Sakhir hatte sein Vater 2010 sein Comeback gefeiert, als er noch mal für drei Jahre für das deutsche Mercedes-Team antrat. Mick Schumacher wird sein Premierenjahr im Wagen des US-Rennstalls Haas absolvieren. Er kommuniziere derzeit viel mit dem Team, sagte er. Durch die Reisebeschränkungen läuft aber fast alles per Video ab. Neben dem Hauptsitz in Kannapolis im US-Bundesstaat North Carolina hat Haas auch einen Standort in Banbury in England.

Mehr vom SPORTBUZZER

Auf die Vorbereitung von Mick Schumacher haben die Änderungen im Rennkalender keine besonderen Auswirkungen. "In der jetzigen Phase geht es sowieso um Grundlagen-Aufbau für die Saison, daran ändert sich also nichts, und sowieso ist es ja für alle das Gleiche", sagte er. Ausdauertraining, vor allem auf dem Rad, Krafttraining insbesondere für den stark beanspruchten Nackenbereich sowie Konzentrations- und Koordinationsübungen stehen vor allem auf dem Programm. Voraussichtlich am 12., 13. und 14. März sollen die einzigen offiziellen Testfahrten in Bahrain stattfinden, ehe die Saison zwei Wochen später losgeht.