11. Juli 2019 / 15:41 Uhr

Miersdorf/Zeuthen: Das Eröffnungsspiel kommt, der Erfolgscoach wechselt 

Miersdorf/Zeuthen: Das Eröffnungsspiel kommt, der Erfolgscoach wechselt 

Lars Sittig
Märkische Allgemeine Zeitung
Die A-Jugend des SC Eintracht (schwarze Trikots), hier in der vergangenen Saison in Luckenwalde (2:2), eröffnet die Saison.
Die A-Jugend des SC Eintracht (schwarze Trikots), hier in der vergangenen Saison in Luckenwalde (2:2), eröffnet die Saison. © Frank Neßler
Anzeige

A-Junioren-Brandenburgliga: Saison wird mit Derby beim SC Eintracht eröffnet - Stipo Vrdoljak wechselt zum SD Croatia.

Anzeige
Anzeige

Den Abend haben sie dick angekreuzt im Terminkalender, Christian Schröder hofft auf eine Mischung aus Saisoneröffnung, Sportplatzidylle und Derby-Atmosphäre. „Wir freuen uns sehr, dass der Landesverband unserem Antrag, das Eröffnungsspiel der A-Junioren-Brandenburgliga auszutragen, stattgegeben hat“, sagt der Sportliche Leiter des SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen.

„Das ist eine besondere Partie für uns, noch dazu an einem hoffentlich schönen, lauen Sommerabend.“ Mit dem BSC Preußen Blankenfelde-Mahlow gibt es außerdem einen Lokalkonkurrenten als Gegner, wenn am Freitag, 9. August, ab 19 Uhr mit dem Derby die Saison in der höchsten A-Jugend-Spielklasse des Landes eröffnet wird. Gerade einmal 20 Kilometer liegen zwischen dem Wüste-marker Weg und der Blankenfelder Triftstraße.

Mehr zum Fußball in der Region

Zwei Tage später greift dann auch der FSV Luckenwalde, das dritte Team des Fußballkreises Dahme/Fläming, der stark vertreten ist in der Beletage des A-Jugendfußballs zwischen Prignitz und Lausitz, in das Ligageschehen ein: Die „63er“ empfangen den RSV Eintracht auf dem heimischen Platz. Auf der Trainerbank der SCEMZ-Jugend-Vertretung – als Tabellenfünfter der vergangenen Spielzeit eine Art Flaggschiff des Eintracht-Nachwuchses – hat es in diesen Tagen eine Veränderung geben: Udo Richter folgt auf Stipo Vrdoljak, der nach drei sehr erfolgreichen Jahren den Verein verlassen wird und in Zukunft die erste Männermannschaft des SD Croatia Berlin in der höchsten Spielklasse der Bundeshauptstadt trainiert.

Stipo Vrdoljak wechselt zum SD Croatia Berlin

Der 47-Jährige fungierte zunächst eine Spielzeit als Co-Trainer des Männer-Brandenburgligateams, in der Saison 2017/18 übernahm er das Traineramt der A-Junioren und startete eine Erfolgsserie: Er wurde mit dem Team souveräner Staffelsieger der Landesklasse Süd, schaffte den Aufstieg in die Brandenburgliga und außerdem den Einzug ins Landespokal-Halbfinale, wo sich Miersdorf/Zeuthen erst nach großem Kampf Energie Cottbus mit 2:4 geschlagen geben musste.

In Bildern: Das sind die 12 Kandidaten zur Abstimmung zum "Trainer der Saison".

Das sind die 12 Kandidaten(-Duos) für die Abstimmung zum Trainer der Saison. Zur Galerie
Das sind die 12 Kandidaten(-Duos) für die Abstimmung zum "Trainer der Saison". ©
Anzeige

„In der vergangenen Saison landete Stipo mit seiner Mannschaft auf einem sensationellen fünften Platz in der Brandenburgliga“, heißt es auf der Facebookseite des Vereins, „und das, obwohl der Kader sehr klein war und man sich Woche für Woche mit großen Personalsorgen rumschlagen musste. Doch nicht nur tolle Ergebnisse erzielte Stipo mit seinen Jungs. Er war auch maßgeblich an der Entwicklung vieler Spieler beteiligt, die bereits für unsere beiden Männerteams zum Einsatz gekommen sind.“

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt