02. November 2021 / 19:19 Uhr

Millionen-Segen dank Klausel? Bericht: Unterhaching kassiert bei Adeyemi-Wechsel ab

Millionen-Segen dank Klausel? Bericht: Unterhaching kassiert bei Adeyemi-Wechsel ab

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bei einem Transfer von Karim Adeyemi könnte die SpVgg Unterhaching kräftig abkassieren.
Bei einem Transfer von Karim Adeyemi könnte die SpVgg Unterhaching kräftig abkassieren. © APA
Anzeige

Seit Wochen wird über einen möglichen Wechsel von Karim Adeyemi diskutiert. Der DFB-Youngster ist laut Medienberichten sowohl beim FC Bayern und Borussia Dortmund als auch bei anderen europäischen Top-Klubs im Gespräch. Doch womöglich kann sein aktueller Klub RB Salzburg nicht die volle Ablösesumme bei einem Transfer kassieren. Ein Regionalligist verdient wohl kräftig mit.

Wohin zieht es Karim Adeyemi? Bleibt das große Stürmer-Talent aus Deutschland etwa doch noch bei seinem aktuellen Verein RB Salzburg? Oder kommt es zu einem zeitnahen Wechsel zu einem Topklub? Die SpVgg Unterhaching dürfte für eine schnelle Finanzspritze wohl auf die zweite Variante hoffen. Schließlich würde der von Ex-Bayern-Profi Sandro Wagner trainierte bayrische Regionalligist bei einem Transfer kräftig abkassieren, wie die Bild berichtet. Demnach habe sich Unterhaching beim Wechsel von Adeyemi zum österreichischen Meister im Jahr 2018 eine Klausel in den Vertrag einbauen lassen, dank welcher der Ex-Bundesligist satte 22,5 Prozent der Ablösesumme, die ein Verein an Salzburg zahlt, erhält.

Anzeige

Und unrealistisch ist ein Wechsel des erst 19 Jahre alten Nationalspielers nicht: Schon seit Wochen wird über einen Transfer Adeyemis in diesem Winter spekuliert. Der Torjäger steht noch bis 30. Juni 2024 beim österreichischen Fußballmeister Red Bull Salzburg unter Vertrag. Der FC Bayern München soll nach Sky-Informationen vor kurzem eine Verhandlungsrunde mit Berater Thomas Solomon und Adeyemis Vater Abbey Adeyemi abgehalten haben. Neben dem deutschen Rekordmeister sollen auch RB Leipzig, Borussia Dortmund und der FC Liverpool an dem 19 Jahre alten Mittelstürmer interessiert sein. Auch dort soll es laut Sky bereits einen konkreten Austausch gegeben haben. Laut eines aktuellen Berichts des Pay-TV-Senders soll es bald auch Transfer-Gespräche der Adeyemi-Seite mit dem französischen Top-Klub Paris Saint-Germain geben.

Zuletzt hieß es noch, dass der gebürtige Münchner Adeyemi gerne in die Bundesliga wechseln will und sein Abschied aus Salzburg soll so gut wie beschlossen sein soll. Eine Ablösesumme in Höhe von 30 bis 40 Millionen Euro wird kolportiert - was für Unterhaching, wo der Youngster ausgebildet wurde, in diesem Fall eine Finanzspritze von 6 bis 9 Millionen Euro bedeuten könnte. Es wäre ein Segen für den Verein, der gerade den Abstieg aus der 3. Liga verkraften musste. Doch eventuell muss der Traditionsklub erstmal auf das Geld warten: "Karim wird mit uns die Saison fertig spielen. Das ist ganz klar der Plan in seinem Kopf und auch in unserem", sagte Salzburgs Sportdirektor Christoph Freund in der vergangenen Woche.

Am Dienstagabend hat Adeyemi die Chance, mit guten Leistungen für Salzburg weiter auf sich aufmerksam zu machen. Der Mittelstürmer, der in 20 Pflichtspielen bereits 14 Treffer erzielt hat, trifft mit RB in der Champions League auf den VfL Wolfsburg (ab 18.45 Uhr im SPORTBUZZER-Liveticker).