02. Februar 2019 / 14:15 Uhr

Milos Putera wird Co-Trainer beim SC DHfK Leipzig

Milos Putera wird Co-Trainer beim SC DHfK Leipzig

Matthias Roth
Leipziger Volkszeitung
Milos Putera steht von der kommenden Saison an als Co-Trainer an der Seite von André Haber beim SC DHfK Leipzig.
Milos Putera steht von der kommenden Saison an als Co-Trainer an der Seite von André Haber beim SC DHfK Leipzig. © Christian Modla
Anzeige

Milos Putera hat einen neuen Dreijahresvertrag beim SC DHfK Leipzig. Ab der kommenden Saison steht er als Co-Trainer an der Seite von Coach André Haber.

Anzeige
Anzeige

Milos Putera bekommt beim SC DHfK Leipzig einen neuen Dreijahres-Vertrag. Der Slowake steht von der kommenden Saison an als Co-Trainer an der Seite von Coach André Haber. Er wird außerdem die Torhüter anleiten und weiter als Backup auch für Notfälle auf dem Spielfeld zur Verfügung stehen. Der aktuelle Vertrag des 37 Jahre alten Torwarts läuft im Sommer aus. „Ich wollte gern in Leipzig bleiben und bin froh, dass es geklappt hat“, sagte Putera am Sonnabend am Rande des DHfK-Neujahrsempfangs mit 250 Gästen in der Arena. Neben seiner Arbeit für den Verein will Putera auch den Trainerschein machen.

Mehr zum SC DHfK Leipzig

In der kommenden Saison verstärkt sich der Handball-Bundesligist mit Joel Birlehm (TuS N.-Lübbecke). Außerdem ist Kapitän Jens Vortmann nach seinem Kreuzbandriss auf dem Weg zu alter Stärke und trainiert zeitweise schon mit der Mannschaft. „Ich hoffe in dieser Saison noch ein paar Spiele zu machen“, so Vortmann.

Für den SC DHfK geht es am 10. Februar in Bietigheim wieder um Punkte in der Bundesliga. Ein Sieg ist Pflicht, der Abstiegskandidat liegt nur vier Punkte hinter den Leipzigern auf dem vorletzten Platz. „Dort muss das Hallendach wegfliegen, weil wir einen so guten Handball spielen“, fordert Haber.

Mannschaft hat sich in der Vorbereitung neu erfunden

Für den Erfolg haben die Grün-Weißen an einigen Stellschrauben gedreht. Der Sportpsychologe Markus Flemming betreut die Mannschaft im mentalen Bereich. Er arbeitete auch schon mit dem deutschen Eishockeyteam und den Eisbären Berlin zusammen. Neu sind auch die Physiotherapeuten. Der SC DHfK wird jetzt von Asevida aus der Käthe-Kollwitz-Straße behandelt. Die bisherigen Physiotherapeuten Sebastian Weber und Tillmann Quaas sind zuvor auf eigenen Wunsch ausgeschieden. Außerdem wurde Athletikcoach Hagen Pietrek mit einer höheren Stundenzahl ausgestattet.

Die Mannschaft hat sich in der Vorbereitung neu erfunden. „Verunsicherung gab es 2018, das haben wir hinter uns gelassen“, erklärte Haber. Der Trainer hat am Tempospiel gefeilt. „Da haben wir uns gesteigert, der Funke wird in der Halle auch auf die Zuschauer überspringen“, glaubt er. Nach drei Auswärtsbegegnungen in Folge spielt der SC DHfK allerdings erst am 3. März gegen Gummersbach wieder in der heimischen Arena.

ANZEIGE: 50% auf Trainingsset! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt