02. August 2019 / 15:08 Uhr

Mission Klassenerhalt beginnt: TSV Godshorn begegnet OSV Hannover "auf Augenhöhe"

Mission Klassenerhalt beginnt: TSV Godshorn begegnet OSV Hannover "auf Augenhöhe"

Dirk Herrmann
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Der Godshorner Trainer Niklas Mohs feuert seine Mannschaft an. 
Der Godshorner Trainer Niklas Mohs feuert seine Mannschaft an.  © Michael Plümer
Anzeige

Der TSV Godshorn startet am Freitag (19 Uhr) gegen den OSV Hannover die Mission Klassenerhalt. TSV-Trainer Niklas Mohs betonte bereits letzte Woche, dass es "um nichts anderes geht für uns". Den OSV kann er derweil noch nicht einschätzen, glaubt aber, ihm auf Augenhöhe zu begegnen.

Anzeige
Anzeige

Ungeschlagen und ohne Gegentor den Langenhagener Stadtpokal gewonnen, die 2. Runde im Bezirkspokal erreicht – hinsichtlich der Ergebnisse ist beim TSV Godshorn zuletzt alles im Fluss gewesen. Ab Freitagabend gilt es für den Aufsteiger, sich in der Landesliga sicher über Wasser zu halten, wie es die Mannschaft kürzlich beim Paddeln auf der Ihme demonstriert hat.

Mehr Berichte aus der Landesliga Hannover

Fotos zur Partie zwischen dem MTV Ilten und TSV Godshorn:

Bierdusche für Coach Niklas Mohs! Zur Galerie
Bierdusche für Coach Niklas Mohs! ©
Anzeige

„Den OSV kann ich noch nicht einschätzen, wir begegnen uns auf Augenhöhe.“

„Alles ist gutgegangen“, sagte Trainer Niklas Mohs nach der Kanutour seiner Mannschaft, niemand sei gekentert. Auch am 1. Spieltag wollen sich die Godshorner nicht nass machen lassen, ab 19 Uhr eröffnen sie mit dem Heimspiel gegen den OSV Hannover die neue Saison – in der Hoffnung, anders als bei ihrer Premiere im Bezirksoberhaus vor zwei Jahren für den ersten Dreier diesmal nicht sieben Anläufe nehmen zu müssen.

Dass die Gäste in der vergangenen Spielzeit im Abstiegskampf mit einem blauen Auge davongekommen sind und anschließend personell einige Veränderungen vorgenommen haben, ist für Mohs kein Grund, von einer lösbaren Aufgabe zu sprechen. „Für uns wird jedes Spiel schwierig“, sagt er. „Den OSV kann ich noch nicht einschätzen, wir begegnen uns auf Augenhöhe.“ Verzichten muss Mohs auf den verreisten Antonio Kukec, aufgrund einer Bänderdehnung ist der Einsatz von Javier Guerrero Diz fraglich. Noch nicht perfekt ist die Verpflichtung von Till Wittmann (Borussia Hannover), der zurzeit im Urlaub weilt.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt