27. Juni 2021 / 18:21 Uhr

Mit 41 in der Landesliga! Nedi Subotic wird spielender Co-Trainer beim SSV Kästorf

Mit 41 in der Landesliga! Nedi Subotic wird spielender Co-Trainer beim SSV Kästorf

Yannik Haustein
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Unterstützt den SSV Kästorf als spielender Co-Trainer: Nedi Subotic (r.).
Unterstützt den SSV Kästorf als spielender Co-Trainer: Nedi Subotic (r.). © Sebastian Preuß / Privat
Anzeige

Der SSV Kästorf ist offiziell in die Saisonvorbereitung gestartet, stellte in diesem Zuge seinen neuen Co-Trainer vor: Nedi Subotic wird der verlängerte Arm von Coach Sajmir Zaimi. Und das als spielender Co-Trainer im hohen Fußball-Alter.

Im Rahmen seines offiziellen Trainingsauftaktes stellte der SSV Kästorf am Sonntag seinen neuen Co-Trainer vor: Nedi Subotic wird Coach Sajmir Zaimi als rechte Hand unterstützen, ist beim Fußball-Landesligisten als spielender Co-Trainer eingeplant - und das mit 41 Jahren!

Anzeige

Zuletzt hatte Subotic dieselbe Position bei Landesliga-Konkurrent BSC Acosta in Braunschweig, ist nun wieder mit Zaimi vereint. Das Duo hatte in der Vergangenheit bereits beim SSV Didderse und beim MTV Hondelage zusammengearbeitet. "Da war er jeweils auch mein Co-Trainer", sagt Zaimi. Subotics Alter ist für die Spielklasse allerdings unüblich, für den SSV-Cheftrainer ist das aber keine Einschränkung. Denn: "Wer Nedi kennt, weiß, wie ehrgeizig er ist - und topfit ist er auch. Für die Jungs wird es schwierig, ihn von der Fitness her zu überbieten", sagt Zaimi und lacht.

Mehr zur Landesliga

Subotic übernimmt für Marcel Kröger, der allerdings ebenfalls an Bord bleiben wird. "Marcel ist ab Herbst beruflich mehr eingespannt, muss deswegen kürzertreten", erklärt Zaimi. Kröger hatte sich 2019 nach langer Verletzungspause erneut am Knie verletzt und in der Folge nicht mehr gespielt, er wurde bei Zaimis Amtsantritt im vergangenen Jahr Co-Trainer.

Mit dem Trainingsauftakt war Zaimi indes zufrieden: Schon seit zwei Wochen hatte der SSV gelegentlich auf dem Platz gestanden, zum offiziellen Vorbereitungsstart waren die Kästorfer aber richtig heiß. "Das hat man gemerkt. Wir haben einfach ein bisschen trainiert, eigentlich wollte ich gar nicht so schnell anfangen, aber das Tempo war höher als gedacht", freute sich Zaimi. "Die Jungs haben mich positiv überrascht, wie schon in den letzten zwei Wochen."

Zwei Testspiele hat der SSV derweil bereits im Visier: Am Sonntag geht es um 15 Uhr gegen Arminia Vechelde (Bezirksliga), am 18. Juli kommt Oberligist MTV Gifhorn.