22. Juli 2020 / 15:59 Uhr

Mit 68 Teams: Staffeleinteilungen im Muldental/Leipziger Land stehen fest

Mit 68 Teams: Staffeleinteilungen im Muldental/Leipziger Land stehen fest

Heiko Henschel
Leipziger Volkszeitung
Symbolbild
Mit fünf Mannschaften weniger starten die Fußballer im Muldental in die kommende Saison. © Imago/Ralph Peters
Anzeige

Die Katze ist aus dem Sack, der Fußballverband Muldental Leipziger Land hat nach der um einen Monat verlängerten Meldefrist umgehend die Staffel-Einteilung für das Spieljahr 2020/2021 im Männerbereich ausgearbeitet.

Anzeige

Muldental. Nachdem in der vergangenen Saison 73 Mannschaften an den Start gegangen und nach dem im Herbst erfolgten Rückzug der SG Kiebitz/Lok Döbeln (Kreisliga B-Süd) 72 ins Corona-Ziel gekommen waren, wurden nunmehr noch 68 Teams für den Spielbetrieb angemeldet. Nicht mehr dabei sind die SG Geithain II/Kohren-Sahlis II, die SG Narsdorf/Breitenborn (beide zuletzt Kreisliga B-West) und der SV Einheit Mutzschen aus der Kreisliga B-Süd. Zudem verringert sich die Anzahl der Teilnehmer durch die Kooperation des Thierbacher SV und des SV Germania Mölbis, die beiden in der Kreisliga A-West bislang konkurrierenden Vereine bilden in dieser Staffel fortan eine Spielgemeinschaft.

Anzeige

Aus der Zuständigkeit des Kreisverbandes entlassen wurde der Bornaer SV, welcher aus der Kreisoberliga wieder in die Landesklasse Nord zurück kehrt. Den umgekehrten Weg nimmt der SV Blau-Weiß Bennewitz, der bereits in der Winterpause die Reißleine gezogen hatte. Nicht mehr in der Kreisoberliga vertreten ist nach einem ebenfalls freiwilligen Abstieg der SV Regis-Breitingen. Der TuS Pegau und der BC Hartha sind in der anderen Richtung unterwegs, beide steigen aus der Kreisliga A-West beziehungsweise A-Ost in die 8. Liga auf.

In der A-West-Staffel zeigt neben der SG Thierbach/Mölbis der zukünftig ohne den TuS Frisch Auf Hainichen aktive FC Bad Lausick II ein verändertes Gesicht. Die SG Olympia Frankenhain kommt als Aufsteiger hinzu, der FSV Brandis wechselt in die Staffel A-Ost.

Liaison mit neu gegründeten Partnern

Dort hat der SV Aufbau Waldheim mit dem neu dazu gekommenen BC Hartha II ab sofort einen Partner an seiner Seite, während der SV Grün-Weiß Niederstriegis das Klassement als Neuling bereichert. Dagegen geben sich der ESV Lok Döbeln und der Hohburger SV nunmehr mit der untersten Leistungsebene zufrieden.

Mehr zu Fußball

Wo sie in der Staffel B-Süd unter anderem auf die SG Machern/SV Tresenwald Machern II und die SG Großzschepa/Kühren II treffen. Die beiden federführenden Vereine haben ihre Eigenständigkeit aufgegeben und gehen eine Liaison mit neu gegründeten Partnern ein.

Genau so verhält es sich in der Staffel B-West mit der SG Fuchshain/Großsteinberg III und der SG Partheland II/Brandis II. Bei der SG Elstertrebnitz/Pegau II hat die Federführung wieder gewechselt. Die Kreisliga B wurde von drei auf zwei Staffeln reduziert, die Nord-Gruppe entfällt.