19. Oktober 2020 / 10:59 Uhr

Mit dem Abpfiff: Louisa Sahlfeld schießt SC Deckbergen-Schaumburg zum Sieg

Mit dem Abpfiff: Louisa Sahlfeld schießt SC Deckbergen-Schaumburg zum Sieg

Daniel Kultau
Schaumburger Ztg. / Schaumburger Nachrichten
x-Bredemeier
Der Deckberger Trainer Dirk Bredemeier sieht einen späten Siegtreffer seines Teams. © Daniel Kultau/Archiv
Anzeige

Kurz vor Schluss haben die Fußballerinnen des SC Deckbergen-Schaumburg einen Sieg in der Landesliga eingefahren. In letzter Sekunde war Louisa Sahlfeld die Matchwinnerin.

Anzeige

Eigentlich hatten sich die Landesliga-Fußballerinnen des SC Deckbergen-Schaumburg und des FC Wacker Neustadt schon auf das 2:2-Untentschieden geeinigt. Doch als Julia Linke den Ball in der Nachspielzeit zu Louisa Sahlfeld passte und die das 3:2 für den SC Deckbergen erzielte, kannte der Jubel keine Grenzen mehr. Direkt danach war Schluss.

Anzeige

„Aufgrund unseres über 90 Minuten engagierten Auftritts geht der Sieg aus meiner Sicht in Ordnung, auch wenn wir schlussendlich natürlich das Glück auf unserer Seite hatten.“, fand SC-Coach Dirk Bredemeier.
Seine Mannschaft hatte die ersten 30 Minuten klar im Griff und ging dann auch verdient durch Anna Bredemeier in Führung. Nach einer Ecke war sie zur Stelle und schob den Ball aus sieben Metern ins Tor (32.). Nur drei Minuten später war Nele Eldracher per Elfmeter erfolgreich. Zuvor hatte eine Gäste-Spielerin Dana Stolper gefoult. Noch vor der Pause verkürzten die Neustädterinnen jedoch durch Celine Waldhüter auf 1:2 (38.).

Mehr zum Schaumburger Sport

Im zweiten Durchgang hatten die Deckbergerinnen viele Chancen das Ergebnis auf 3:1 hochzuschrauben. Doch Fernschüsse von Julia Danziger, Bredemeier oder Sahlfeld waren nicht zwingend genug. Danzigers Kopfball verfehlte ihr Ziel zudem knapp. So gelang dem FC Wacker in der 72. Minute der Ausgleich durch Elina Ortel. Fast wäre es bei dem Ergebnis geblieben, doch Sahlfeld hatte da noch eine Idee. Bitter war trotz des Sieges die Verletzung von Eldracher. Sie knickte in der 65. Minute ohne Fremdeinwirkung um und musste mit einem Verdacht auf eine Bänderverletzung ausgewechselt werden.

SC: Dombrowe, Litschell, Hildebrand, Reinhardt, Danziger, Bredemeier, Linke, Stolper, Schneider (27. Eldracher, 65. Lange), A.M. Sahlfeld, L.C. Sahlfeld.