09. September 2020 / 21:17 Uhr

Mit der letzten Aktion: Bovender SV erzielt späten Ausgleich im „Flecken-Derby“

Mit der letzten Aktion: Bovender SV erzielt späten Ausgleich im „Flecken-Derby“

Filip Donth
Göttinger Tageblatt
Ein umkämpftes Derby zwischen dem Bovender SV (gelbe Trikots) und der SG Leglern endet 2:2 unentschieden.
Ein umkämpftes Derby zwischen dem Bovender SV (gelbe Trikots) und der SG Leglern endet 2:2 unentschieden. © (c) Swen Pförtner 2020 / swenpfoertner.com
Anzeige

Mit der letzten Aktion des Spiels hat der Bovender SV der SG Lenglern im „Flecken-Derby“ noch einen Punkt abgerungen. Das Bezirkspokal-Duell (Gruppe 18) auf der Sportanlage am Bovender Südring endete am Mittwochabend 2:2 (0:1) unentschieden.

Standardsituation, der Ball wird verlängert, Unordnung im Strafraum, aber Dennis Falinski bekommt noch den Fuß ran und stochert die Kugel über die Linie – das passiert in der sechsten Minute der Nachspielzeit. In allerletzter Sekunde hat sich der Bovender SV im Nachbarduell mit der SG Lenglern noch einen Punkt gesichert. Ohne Hagen Bauermeisters Anschlusstreffer zum 1:2 in der 73. Minute wäre das Falinski-Tor jedoch reine Ergebniskosmetik gewesen. So stellte es den Spielverlauf noch auf den Kopf.

Anzeige

Leuze zweimal sicher vom Elfmeterpunkt

Denn Lenglern war auf der Sportanlage am Bovender Südring zunächst mit 2:0 in Front gegangen. Die beiden Treffer der Gäste fielen jeweils nach Foulelfmetern. Zweimal trat Marcel Leuze an, zweimal versenkte er den Ball im Netz (27./54.). Doch am Ende stand für die SG nur ein Zähler.

Unentschieden im Flecken-Derby: Der Bovender SV und die SG Lenglern trennen sich im Fußball-Bezirkspokal 2:2 (0:1). Zur Galerie
Unentschieden im "Flecken-Derby": Der Bovender SV und die SG Lenglern trennen sich im Fußball-Bezirkspokal 2:2 (0:1). © Swen Pförtner

„Grundsätzlich bin ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Wenn mir einer vor dem Spiel gesagt hätte, dass wir hier einen Punkt holen – das ist für uns ein Erfolg, kann man gar nicht anders sagen“, sagte Thomas Hellmich. Der Trainer der SG Lenglern weiter: „Meine Mannschaft hat sehr kompakt gespielt. Wir hatten auch Chancen auf das 3:0, dann wäre der Sack wahrscheinlich zu gewesen.“

BSV-Trainer Reutter: Später Ausgleichstreffer „glücklich“

„Wenn man den Spielverlauf vor dem Ausgleich sieht, ist es nicht so, dass sich Lenglern durch Qualität oder Überlegenheit hervorgetan hat. Sie bekommen zwei Elfmeter, die plump von uns sind“, resümierte sein Gegenüber, BSV-Trainer Nils Reutter, der eingestand, dass der Treffer in der Nachspielzeit durchaus „glücklich“ gewesen sei. „Ansonsten war es ein Spiel auf Augenhöhe: viel Mittelfeldgeplänkel, viele lange Bälle, viele Zweikämpfe – also nichts Schönes.“

Anzeige
Mehr zum Fußball in der Region

Dass seine Mannschaft noch den späten Ausgleich kassierte, habe an Unerfahrenheit und teilweise an konditionellen Defiziten gelegen, erklärte Hellmich, der dennoch betonte: „Wir können mit dem Punkt gut leben. Ich glaube nicht, dass die Bovender damit gerechnet haben, dass wir hier einen Punkt wegholen.“ Auch Reutter zeigte sich schließlich zufrieden: „Das ist ein Punkt, der uns guttut, der für unsere Entwicklung wichtig ist.“

Weitere Ergebnisse

Gruppe 17: FC Grone – Sparta Göttingen 0:4 (0:0), Gruppe 19: TSV Landolfshausen/Seulingen – SV Germania Breitenberg 2:1 (1:1), Gruppe 20: SSV Nörten-Hardenberg – SG Rehbachtal 4:0 (3:0), Gruppe 21: TSV Groß Schneen – SG Werratal 0:4 (0:0), Gruppe 22: TuSpo Petershütte – SV Rotenberg 3:4 (0:1).

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.