03. November 2018 / 22:19 Uhr

Mit dickem Zeh: RB Leipzigs Doppeltorschütze Werner erklärt seine Jubelposen

Mit dickem Zeh: RB Leipzigs Doppeltorschütze Werner erklärt seine Jubelposen

Anne Grimm
Leipziger Volkszeitung
Timo Werner feierte bei Hertha BSC einen Doppelpack. Nach dem Abpfiff sahen ihn die Fans dann allerdings mit bandagiertem rechten Bein.
Timo Werner feierte bei Hertha BSC einen Doppelpack. Nach dem Abpfiff sahen ihn die Fans dann allerdings mit bandagiertem rechten Bein. © dpa / Getty Images (Montage)
Anzeige

Timo Werner avanciert trotz einer Zehenprellung mit seinem Doppelpack erneut zum Matchwinner bei RB Leipzig. Nach dem 3:0-Sieg im Topspiel gegen Hertha BSC verriet er die Bedeutung seiner neuen Jubelpose sowie den Dank an die Betreuer auf der Bank.

Leipzig. Sein Jubel führte ihn direkt zur Bank: Timo Werner rannte nach dem Tor zum 2:0 bei Hertha BSC zum medizinischen Stab von RB Leipzig – denn den Ärzten und Physiotherapeuten hatte er seinen zweiten Doppelpack innerhalb von vier Tagen zu verdanken. „Wir haben in der Pause ein bisschen in der Kabine geflachst, weil der Zeh so dick und blau war und ich gefragt habe, ob ich weiter spielen kann. Die haben gesagt natürlich und aus Spaß gemeint, wenn du ein zweites Tor machst, kommst du zu uns. Daran habe ich mich erinnert“, erklärte er am Samstagabend in den Katakomben des Olympiastadions.

Anzeige

DURCHKLICKEN: Die Bilder vom Leipziger Sieg in Berlin am 03.11.2018

Mit einer spielerisch überzeugenden Leistung holt RB Leipzig bei der Hertha aus Berlin drei wichtige Punkte. 3:0 heißt es nach 90 kurzweiligen Minuten mit zahlreichen Chancen auf beiden Seiten. Zur Galerie
Mit einer spielerisch überzeugenden Leistung holt RB Leipzig bei der Hertha aus Berlin drei wichtige Punkte. 3:0 heißt es nach 90 kurzweiligen Minuten mit zahlreichen Chancen auf beiden Seiten. ©

Beim Schuss zur 1:0-Führung war der 22-Jährige mit dem rechten Fuß am Stollen eines Gegenspielers hängen geblieben, später humpelte Werner mit Bandage in die Kabine: „Der Zeh ist ein bisschen in Mitleidenschaft gezogen und jetzt gekühlt worden. Er ist blau und dick, aber hat 70 Minuten gehalten. Also alles gut. Ich weiß selber gar nicht, wie ich den Ball rein gemacht habe. Mit dem Knie wahrscheinlich.“ Trainer Ralf Rangnick meinte im Anschluss: „Dadurch das er über weite Strecken durchgehalten hat, gehe ich nicht davon aus, dass etwas gebrochen ist, sondern dass es sich um eine Prellung handelt.“

DURCHKLICKEN: RB Leipzig bei Hertha BSC in der Einzelkritik

(1) Peter Gulacsi: In der ersten Halbzeit mit Gymnastik beschäftigt, in der zweiten ähnliches Bild. Note 2 Zur Galerie
(1) Peter Gulacsi: In der ersten Halbzeit mit Gymnastik beschäftigt, in der zweiten ähnliches Bild. Note 2 ©

Schon bei seinem Doppelpack am Mittwoch gegen Hoffenheim jubelte der Nationalstürmer in neuer Pose, stand stramm und winkte dann wie die Queen. Die Erklärung von Werner: „Die Pose ist von unserem Computerspiel, das wir alle spielen. Wir sind sehr im Fortnite-Wahn bei uns in der Mannschaft. Wir haben Spaß miteinander, das sieht man.“

Werner „veredelt Spielweise“ von RB Leipzig

Beim 3:0-Erfolg gegen Hertha BSC am Samstagabend erzielte Werner bereits den vierten Doppelpack in dieser Saison, einzelne Tore gab es bisher nicht. „Dadurch, dass wir etwas anders spielen im System und der Trainer mir so viele Freiräume gibt, kann man sich besser frei spielen. Wir sind dadurch alle variabler, auch Bruma und Cunha haben sich heute sehr gut bewegt. Das macht es auch für das Mittelfeld einfacher, Anspielstationen zu finden“, sagte der Stürmer.

Anzeige

Der 22-Jährige ist nach Startschwierigkeiten in dieser Saison wieder in seinem Rhythmus. „Ich bin nach der WM fünf Wochen nach den anderen ins Training eingestiegen, war immer mal wieder angeschlagen zwischendurch und zu den ersten Spielen noch nicht ganz fit. Ich merke jetzt, dass ich wieder richtig im Saft bin. Es fühlt sich gut an wieder zu laufen, ohne sich ständig hinknien zu müssen und zu pumpen.“ Sein Trainer meint: „Er ist im Moment der Spieler, der unsere Spielweise veredelt. Dazu ist er als Torjäger aber auch da.“

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.