01. September 2020 / 12:46 Uhr

Mit Heimrecht-Tausch! Lupo-Auftakt gegen Arminia Hannover neu terminiert

Mit Heimrecht-Tausch! Lupo-Auftakt gegen Arminia Hannover neu terminiert

Benno Seelhöfer
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Wollen möglichst bald wieder auf den Fußball-Platz zurückkehren: Die Spieler von Lupo/Martini Wolfsburg (hier rechts im Bild Junior Ebot-Etchi).
Wollen möglichst bald wieder auf den Fußball-Platz zurückkehren: Die Spieler von Lupo/Martini Wolfsburg (hier rechts im Bild Junior Ebot-Etchi). © Roland Hermstein
Anzeige

Zwei Corona-Fälle, 14 Spieler in Quarantäne: Bei Oberligist Lupo/Martini Wolfsburg ruht derzeit der Ball. Die Auftakt-Partie bei Arminia Hannover wurde deshalb verlegt - und ist nun mit einem Heimrecht-Tausch neu terminiert.

Schwierige Vorbereitung: Zwei Corona-Fälle hat Oberligst Lupo/Martini Wolfsburg im Team, 14 Spieler mussten deshalb in Quarantäne, an einen Spielbetrieb ist bei den Italienern derzeit nicht zu denken. Deshalb wurde Lupos Saison-Auftakt bei Arminia Hannover (ursprünglich 6. September, 15 Uhr) verschoben. Das Duell wurde nun neu angesetzt - und zwar inklusive eines Heimrecht-Tauschs: Die Wolfsburger empfangen die Arminia am Mittwoch, 30. September (20 Uhr), auf dem Kunstrasenplatz auf der Kreuzheide. Der Grund, so Frank Willig aus dem Vorstand der Hannoveraner: "In Bischofshol hätte bereits um 17 Uhr angepfiffen werden müssen - zu früh für eine Zustimmung unter der Woche."

Anzeige

Lennart Gutsche, Lupos Sportlicher Leiter, bestätigt das. "Die Entscheidung war vom Verband so vorgegeben. Das war aber klar, dass das Spiel unter der Woche stattfinden wird, weil wir an den Wochenenden keine Zeit haben - das ist alles etwas eng." Eine Verlegung in den Oktober sei nicht möglich gewesen, ein Zweit-Termin habe nicht zur Auswahl gestanden, so Gutsche. "Es ist zwar nicht das Beste, aber jetzt ist es nun mal so."

Mehr zu Lupo/Martini Wolfsburg

Weil das Spiel auf Lupos Kunstrasenplatz stattfinden wird, kündigte Gutsche bereits an, dass an dem Mittwochabend wahrscheinlich nur maximal 50 Zuschauer zugelassen werden können. Das Rückspiel gegen die Arminia (wahrscheinlich am 7. oder 8. November) findet dafür dann aber in Hannover statt.


Auftakt am ursprünglichen dritten Spieltag?

Auch das zweite Saison-Spiel der Italiener gegen den 1. FC Germania Egestorf/Langreder (13. September, 15 Uhr) soll noch verlegt werden. Gutsche: "Da sind wir mit Egestorf und dem Verband in der Klärung. Es kann sein, dass es da dann auch einen Heimrecht-Tausch geben wird." Lupo stellt sich jetzt darauf ein, dass der Oberliga-Auftakt am ursprünglich dritten Spieltag bei den FT Braunschweig (Samstag, 19. September, 17 Uhr) steigen wird.

Die Rückkehr ins Mannschafts-Training haben die Wolfsburger am Dienstag, 8. September, geplant. "Am 7. machen wir schon mal ein Torwart-Training, weil die Jungs darum gebeten haben", sagt Gutsche. "Dem Team haben wir an dem Montag aber noch mal frei gegeben, damit die Spieler nach der Quarantäne Zeit für Erledigungen haben."

Den beiden Corona-Erkrankten gehe es den Umständen entsprechend gut, sagte Gutsche. "Bevor sie aber ins Training einsteigen, wird es bei ihnen noch eine Nachuntersuchung an Herz und Lunge geben."