13. August 2020 / 20:24 Uhr

Mit Mehmedi und Otavio: Der VfL Wolfsburg hat das Training wieder aufgenommen

Mit Mehmedi und Otavio: Der VfL Wolfsburg hat das Training wieder aufgenommen

Marcel Westermann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Da sind sie wieder: Die Profis des VfL Wolfsburg (M. John Anthony Brooks) haben das Training wieder aufgenommen.
Da sind sie wieder: Die Profis des VfL Wolfsburg (M. John Anthony Brooks) haben das Training wieder aufgenommen. © Roland Hermstein
Anzeige

Der VfL Wolfsburg hat das Training wieder aufgenommen - und durfte sich über zwei Rückkehrer freuen. Admir Mehmedi und Paulo Otavio übten wieder mit, beide hatten dem Fußball-Bundesligisten zuletzt angeschlagen gefehlt.

Anzeige

Der VfL trainiert wieder: Nachdem der Wolfsburger Fußball-Bundesligist nach dem Aus in der Europa League vergangene Woche Mittwoch noch mal ein paar Tage frei bekommen hatten, legte Coach Oliver Glasner am Donnerstag mit seinem Team wieder los. Zum Auftakt standen gleich zwei Einheiten auf dem Programm – vormittags übte der VfL im Kraftraum, am späten Nachmittag ging es auf den Platz.

Bei knackigen Temperaturen um die 30 Grad übten die Profis auf dem Rasen. 1:45 Stunden ließ der Trainer seine Schützlinge schwitzen. Zunächst stand ein Aufwärmprogramm an, ehe in Kleingruppen an vier verschiedenen Stationen trainiert wurde. Zum Ende gab’s ein Abschlussspiel mit drei Mannschaften, jede gegen jede.

Der VfL wieder im Training - Die Bilder

Fußball Bundesliga, VfL Wolfsburg, Saison 202072021, Auftakttraining, Saisonauftakt Zur Galerie
Fußball Bundesliga, VfL Wolfsburg, Saison 202072021, Auftakttraining, Saisonauftakt ©

Erfreulich: Kevin Mbabu war nach seiner 14-tägigen Corona-Quarantäne wieder mit dabei und machte die gesamte Einheit mit. Doch nicht nur das, Admir Mehmedi und Paulo Otavio waren ebenfalls wieder mit von der Partie und machten alle Übungen ohne Körperkontakt problemlos mit. Während Letzterer jüngst mit Knöchelproblemen zu kämpfen hatte, musste Mehmedi zunächst seine Achillessehnenprobleme auskurieren – beide sind nun zurück.

Anders sieht es bei den Langzeitverletzten William (Reha nach Kreuzbandriss) und Ignacio Camacho (Reha nach Sprunggelenk-OP) aus. Das Duo war ebenso nicht dabei wie die Youngster Ulysses Llanez und Iba May.

Mehr zum VfL Wolfsburg

Am Freitag stehen erneut zwei Einheiten an, ehe der VfL am Samstag (11 Uhr) den Lokalrivalen Eintracht Braunschweig im AOK-Stadion zum Testspiel empfängt. Eine Woche später (15.30 Uhr) haben die Wolfsburger Zweitligist Holstein Kiel zu Gast. Am Samstag, 5. September (15.30 Uhr), geht's zum 1. FC Magdeburg.