14. Juli 2021 / 21:34 Uhr

Mit neuem Torwart: Babelsberg 03 gewinnt Test beim Werderaner FC knapp

Mit neuem Torwart: Babelsberg 03 gewinnt Test beim Werderaner FC knapp

Mirko Jablonowski
Märkische Allgemeine Zeitung
WFC-Torjäger Patrick Richter konnte die Babelsberger Defensive hin und wieder beschäftigen.
WFC-Torjäger Patrick Richter konnte die Babelsberger Defensive hin und wieder beschäftigen. © Marius Böttcher
Anzeige

Testspiel: In seinem fünften Vorbereitungsspiel auf die am 23. Juli mit einem Auswärtsspiel bei Aufsteiger Tasmania Berlin beginnende Regionalliga-Saison feiert der SV Babelsberg 03 seinen ersten Sieg in der Vorbereitung auf die Spielzeit 2021/22.

Anzeige

Knapper Testspielsieg für den SV Babelsberg 03: Der Regionalligist setzte sich am Mittwochabend vor 345 Zuschauern auf dem Arno-Franz-Sportplatz mit 2:1 (1:0) beim Brandenburgligisten Werderaner FC durch. Daniel Frahn (41.) und Jakub Moravec (82.) waren für den SVB erfolgreich. Loic Nawrot (86.) traf für den WFC, der gegen die zwei Klassen höher spielenden Gäste einen ordentlichen Auftritt hinlegte und vor allem in der letzten halbe Stunde der Partie zu überzeugen wusste. Für die Kiezkicker war es im fünften Testspiel der laufenden Vorbereitung auf die am 23. Juli mit einem Auswärtsspiel bei Aufsteiger Tasmania Berlin beginnende Punktspielsaison nach drei Remis (1:1 gegen den Rostocker FC, 1:1 gegen den FSV Optik Rathenow, 2:2 gegen den SC Freital) und einer Niederlage (1:3 gegen Hertha BSC) der erste Erfolg.

Anzeige

Bei den Babelsbergern stand mit Jannick Theißen ein neu verpflichteter Torwart (23) zwischen den Pfosten, der zuletzt im Kader des Drittligisten 1. FC Saarbrücken war und das Babelsberger Torhütertrio um Marco Flügel und Justin Borchardt komplettiert. Auf der Linksverteidigerposition agierte Probespieler Andrej Markovic (zuletzt 1. FC Gießen, Regionalliga Südwest). Die Probespieler David Jojkic und Louis Wagner, die schon zuletzt gegen Hertha BSC (1:3) mit von der Partie waren, nahmen zunächst auf der Bank Platz.

In Bildern: Der SV Babelsberg 03 gewinnt beim Werderaner FC knapp.

Der Regionalliga-Vertreter (rote Spielkleidung) setzte sich dank der Treffer von Daniel Frahn (41. Minute) und dem eingewechselten Jakub Moravec (82.) mit 2:1 (1:0) beim zwei Klassen tiefer spielenden Brandenburgligisten durch. Für den WFC traf Joker Loic Nawrot (86.). Zur Galerie
Der Regionalliga-Vertreter (rote Spielkleidung) setzte sich dank der Treffer von Daniel Frahn (41. Minute) und dem eingewechselten Jakub Moravec (82.) mit 2:1 (1:0) beim zwei Klassen tiefer spielenden Brandenburgligisten durch. Für den WFC traf Joker Loic Nawrot (86.). © Marius Böttcher

Die Gäste hatten erwartungsgemäß mehr Ballbesitz und verlagerten das Spielgeschehen in die Hälfte des Brandenburgligisten. Die Regionalliga-Kicker stellten WFC-Keeper und Ex-Babelsberger Kai Spangenberg in den ersten 30 Minuten aber vor keine ernsthaften Probleme. Gegen die tiefstehende Werderaner Defensive um Kapitän Max Teichmann und Sommerneuzugang Rico Morack fanden die Babelsberger keine Lösungen, hatten im Spielaufbau zu viele Ungenauigkeiten und ließen die letzte Zielstrebigkeit vermissen.

Mit dem ersten klaren Abschluss der Partie brachte Frahn seine Farben nach starkem Pass von Tino Schmidt per überlegtem Flachschuss mit 1:0 in Führung (41.). Kurz vor der Pause bekam Frahn bei einem weiteren Abschluss nicht genug Druck auf den Ball, der so leichte Beute für Spangenberg war (45.).

Patrick Richter scheitert an Jannick Theißen

Nach dem Seitenwechsel und einigen Wechseln auf beiden Seiten agierten die Werderaner eine Viertelstunde zunächst deutlich zu passiv und hatten Glück, bei einigen gefährlichen Situationen nicht ein weiteres Gegentor zu kassieren. Anschließend wurde die Mannschaft vom Trainerduo Ingo Hecht/Martin Nitzsche deutlich mutiger und hatte durch Patrick Richter sogar die große Chance zum Ausgleich. Der Angreifer scheiterte mit seinem Abschluss allerdings an Theißen (63.). Der zur Pause eingewechselte Marc-Philipp Zuch hatte anschließend bei einem Flachschuss von Frahn keine Probleme (70.), sodass es bei der knappen Führung des Regionalligisten blieb.

Auf der anderen Seite hatte Tobias Lietz den Ausgleich für den Brandenburgligisten auf dem Fuß, verpasste das Ziel aber ebenso knapp (78.) wie Loic Nawrot mit seinem satten Abschluss (79.). Besser machte es da der Babelsberger Mittelfeldspieler Jakub Moravec, der überlegt zum 2:0 einschob (82.). Der WFC belohnte sich anschließend für eine vor allem ab der 60. Minute starke Leistung. Nawrot, der im Anschluss an einen Freistoß von Anton Muschter per Kopf erfolgreich war, traf zum 1:2-Endstand (86.).

WFC-Coach Ingo Hecht zeigte sich mit dem Auftritt seiner Schützlinge insgesamt absolut zufrieden. "Dafür, dass wir erst eineinhalb Wochen in der Vorbereitung sind, konnte sich das auf jeden Fall sehen lassen. Wir wollten die Zweikämpfe annehmen und auch fußballerisch Akzente setzen. Das ist uns gerade in der letzten halben Stunde, als es auch eine Willensfrage war, gelungen."

Werderaner FC: Spangenberg (46. Zuch) - Omerdic (60. Kaerger), Morack, Teichmann (46. Lietz), Muschter - Steuk - Dethloff (46. Sommer), Albrecht, Weisse (60. Weißfuß), Günel (60. Nawrot) - Richter (70. Günel).

SV Babelsberg 03: Theißen - J. Wilton (46. Rausch), Lela (46. Jojkic), Hoffmann, Markovic (46. Moravec) - Wegener (80. Zille), Reimann - Müller (46. Härtel), Danko (64. Wagner), Schmidt (73. Biehl) - Frahn (73. Pilger).