17. Oktober 2019 / 18:24 Uhr

Mit Rekordspieler Stefan Teichmann: Potsdamer Kickers erwarten den Spitzenreiter

Mit Rekordspieler Stefan Teichmann: Potsdamer Kickers erwarten den Spitzenreiter

Mirko Jablonowski
Märkische Allgemeine Zeitung
Stefan Teichmann (M.) trägt seit über 20 Jahren das Trikot der Potsdamer Kickers und feierte am vergangenen Spieltag gegen den Pritzwalker FHV sein Comeback.
Stefan Teichmann (M.) trägt seit über 20 Jahren das Trikot der Potsdamer Kickers und feierte am vergangenen Spieltag gegen den Pritzwalker FHV sein Comeback. © Stefan Peglow
Anzeige

Landesklasse West: Der 34-jährige Innenverteidiger empfängt mit seinem Team den SV Eintracht Alt Ruppin.

Anzeige
Anzeige

Stefan Teichmann hat im Moment alle Hände voll zu tun. „Die rennen uns hier die Bude ein, es ist Räderwechsel-Saison“, sagt der Landesklasse-Fußballer der Potsdamer Kickers, der als gelernter KFZ-Mechaniker im Autohaus Sternagel in Potsdam tätig ist. Sportlich hat die Saison für den 34-Jährigen erst vor zwei Wochen so richtig begonnen.

Beim 2:1-Erfolg der Kickers über den Pritzwalker FHV feierte Teichmann sein Comeback und stand nach überstandenen Achillessehnen-Problemen in der Innenverteidigung 90 Minuten seinen Mann. „Man wird ja nicht jünger und das ein oder andere Wehwehchen zieht sich länger hin. Aber jetzt bin ich schmerzfrei und habe noch richtig Bock zu kicken“, sagt der Akteur mit der Rückennummer vier, der in der jungen Mannschaft des Tabellendritten vom Luftschiffhafen zu den absoluten Führungsspielern gehört. „Er ist extrem wichtig für die Mannschaft – fußballerisch und menschlich“, sagt sein Trainer Thomas Welskopf. „Er kennt den Verein in- und auswendig. Seit 1995 trägt Teichmann das Kickers-Trikot und hat den im April 1994 gegründeten Verein nie verlassen.

Mehr zur Landesklasse West

„Es wird auch mein einziger Verein bleiben“, ist sich Defensivspieler Teichmann sicher. „Ich wollte auch nie wirklich wechseln und es macht mir noch immer riesig Spaß.“ Mit 385 absolvierten Punktspielen ist er der Rekordspieler der Ersten, liegt im Gesamtranking des Vereins (hier zählen Punkt- und Pokalspiele für alle drei Männermannschaften) hinter den Gründungsmitgliedern Sascha Glanz (510) und Ronny Senger (461) mit 441 Partien auf Rang drei. „Natürlich macht einen das stolz. Das 400. Punktspiel für die Erste ist das persönliche Nahziel“, so Teichmann, der mit den Kickers 2009 in die Landesliga aufstieg. „Das war ein Highlight und perspektivisch wollen wir da auch wieder hin und in dieser Saison so lange wie möglich oben mitspielen.“

Mehr anzeigen

Am Samstag (15 Uhr, Luftschiffhafen) empfangen die Kickers den Ligaprimus Eintracht Alt Ruppin. Stefan Teichmann erwartet dabei ein „Duell auf Augenhöhe“. Verzichten muss sein Trainer Thomas Welskopf dabei auf Falko Lenz und Tom Schuchardt. „Alt Ruppin ist für mich einer der Favoriten für den Aufstieg. Nach drei Siegen in Folge können wir aber mit breiter Brust auftreten und befreit aufspielen“, so Welskopf, der trotz der Hochsaison beim Räder wechseln auch wieder auf Stefan Teichmann setzen kann.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN