03. Juni 2020 / 14:13 Uhr

Mit Riesen-Banner: VfL-Fans bedanken sich bei Knoche

Mit Riesen-Banner: VfL-Fans bedanken sich bei Knoche

Engelbert Hensel
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Knoche Transp
Danke von den Fans: Robin Knoche verlässt den VfL Wolfsburg nach 15 Jahren. © Facebook/Kurvenklatsch - Nordkurve Wolfsburg
Anzeige

Fünf Spiele noch, dann endet die Zeit für Robin Knoche beim VfL Wolfsburg. Viele Fans finden es schade, dass der Abwehrspieler geht - und zeigen das nun mit einem großen Banner.

Anzeige

Das hat ihn gefreut... Am Zaun des VfL-Trainingsgeländes haben Fans der "Szene Wob" ein großes Banner aufgehängt, mit dem sie Robin Knoche für seinen Einsatz für den VfL danken wollen. Der Innenverteidiger und der Wolfsburger Fußball-Bundesligist trennen sich am Saisonende nach 15 Jahren.

Anzeige
Das Instagram-Video von Robin Knoche

Am Sonntag hatte VfL-Manager Jörg Schmadtke gesagt, dass der Abwehrspieler den Verein am Saisonende verlassen werde, der Vertrag des Eigengewächses läuft aus. Viele Fans finden es schade, dass es für den gebürtigen Braunschweiger beim VfL nicht weitergeht - und so kam es Anfang der Woche zu dieser Aktion mit dem Banner, auf dem steht: "DANKE FÜR 15 JAHRE EINSATZ, R. KNOCHE". Knoche selbst fand die Aktion klasse und zeigte ein kurzes Video davon bei Instagram.

VfL Wolfsburg gegen Eintracht Frankfurt: Die Bilder des Geisterspiels

War engagiert: VfL-Angreifer Wout Weghorst (r.). Zur Galerie
War engagiert: VfL-Angreifer Wout Weghorst (r.). ©

181 Mal hatte der Abwehrspieler für den VfL in der Eliteliga auf dem Platz gestanden, viel größer wird diese Zahl nicht mehr werden, zumal Trainer Oliver Glasner nach dem Re-Start stets auf Marin Pongracic und John Anthony Brooks in der Abwehrzentrale gebaut hatte, auch am Sonntag (13.30 Uhr), wenn der VfL bei Werder Bremen ran muss, dürfte sich daran nichts ändern.

Mehr zum VfL Wolfsburg

Für Knoche, der in seiner Zeit in Wolfsburg häufig Konkurrenten vor die Nase gesetzt bekommen hatte, sich jedoch immer wieder durchsetzen konnte, bleibt erneut nur die Bank. Dabei hatte der 28-Jährige in den vergangenen Wochen und Monaten mehrfach betont, dass er spielen möchte. Bei welchem Klub er das in der neuen Saison machen wird, ist weiterhin offen. Eintracht Frankfurt soll ein Kandidat sein. Offen ist ebenfalls noch der genaue Zeitpunkt, wann sich Knoche zu seinem Abschied aus Wolfsburg äußert.

Ein Abschied, den es nicht zwingend hätte geben müssen, denn seit Jahresbeginn hatte Knoche ein konkretes Angebot zur Verlängerung seines Vertrages auf dem Tisch liegen – zu verringerten Bezügen jedoch. Doch am Wochenende stand dann fest, für Knoche geht es in Wolfsburg nicht weiter.