21. Oktober 2019 / 18:11 Uhr

Mit seiner Tochter auf der Bank: Ex-VfLer Vieirinha feiert emotionales Comeback

Mit seiner Tochter auf der Bank: Ex-VfLer Vieirinha feiert emotionales Comeback

Andreas Pahlmann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Mit diesem Tor wurde er zum VfL-Helden, jetzt feierte Vieirinha in Griechenland sein Comeback
Mit diesem Tor wurde er zum VfL-Helden, jetzt feierte Vieirinha in Griechenland sein Comeback © PAOK-TV
Anzeige

Außenbahnspieler Vieirinha hat in Griechenland ein umjubeltes Comeback gefeiert. Ein halbes Jahr nach seinem Kreuzbandriss wurde der Ex-Profi des VfL Wolfsburg beim 3:0 von PAOK Saloniki gegen Lamia kurz vor Schluss eingewechselt.

Anzeige
Anzeige

Er war der Spieler des Spiels, als der VfL Wolfsburg 2015 im Finale des DFB-Pokals Borussia Dortmund mit 3:1 schlug, er war mit seinem Tor in Braunschweig Wolfsburgs Held der Bundesliga-Relegation 2017. Dann brach Vieirinha seine Zelte beim VfL ab, kehrte zu PAOK Saloniki zurück, wurde dort Kapitän und Publikumsliebling. Im April 2019 zog er sich einen Kreuzbandriss zu, PAOK-Fans verfolgten seinen Genesungsweg mit viel Anteilnahme. Jetzt war es so weit: Vieirinha feierte ein emotionales Comeback, der Portugiese wurde in der 89. Minute des Liga-Spiels gegen AS Lamia eingewechselt.

Vor der Einwechslung auf der Bank dabei: Vieirinhas Tochter Christina, deren Porträt er als Tattoo auf dem Oberarm trägt. Die Achtjährige bereitete zusammen mit dem Papa die Einwechslung vor, korrigierte noch schnell den SItz der Stutzen. Sein Klub twitterte dazu eine kleine Videosequenz mit dem Hashtag #theleader - der Anführer. Als er aufs Feld kam, gab's Riesenapplaus, Teamkollege Dimitrios Limnios streifte ihm sofort wieder die Kapitänsbinde über.

Vieirinha, der mit einer Griechin verheiratet ist, liegt nach dem Sieg mit PAOK in der griechischen Liga nach sieben Spieltagen auf Rang zwei, zwei Punkte hinter Olympiakos Piräus. Spätestens bis zum direkten Duell Ende November will er wieder vollständig fit sein.

Vieirinha für den VfL Wolfsburg und die portugiesische Nationalmannschaft

Abschied: Anfang Januar 2012 entschied sich Adelino André Vieira de Freitas (r.), genannt Vieirinha, für einen Wechsel von PAOK Saloniki zum VfL Wolfsburg. Zur Galerie
Abschied: Anfang Januar 2012 entschied sich Adelino André Vieira de Freitas (r.), genannt Vieirinha, für einen Wechsel von PAOK Saloniki zum VfL Wolfsburg. ©
Anzeige
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN