12. September 2020 / 17:56 Uhr

Mit viel Selbstvertrauen: OSV Hannover will gegen Wetschen den nächsten Sieg einfahren

Mit viel Selbstvertrauen: OSV Hannover will gegen Wetschen den nächsten Sieg einfahren

Mark Bode
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Zweiter Sieg im zweiten Spiel? OSV-Trainer Emilio Ortega gibt die Marschroute vor.
Zweiter Sieg im zweiten Spiel? OSV-Trainer Emilio Ortega gibt die Marschroute vor. © Debbie Jayne Kinsey
Anzeige

Nach dem Auftaktsieg gegen den TSV Krähenwinkel/Kaltenweide will der OSV Hannover die nächsten drei Punkte einfahren. Am Sonntag (15 Uhr) empfängt das Team von Trainer Emilio Ortega den TSV Wetschen zum ersten Heimspiel der Saison.

Anzeige

Der OSV kann sich am Sonntag (15 Uhr) in der Begegnung gegen den TSV Wetschen ruhig vollkommen verausgaben. Denn nach dem zweiten Punktspiel der Saison haben die Bothfelder in ihrer Neunerstaffel einen Spieltag frei. Trainer Emilio Ortega ist über den Modus noch immer unglücklich. „Ich sehe keinen Sinn darin.“ Er malte sich aus, womöglich mit zwei Siegen zu starten, und plötzlich ist der ganze Schwung durch die Unterbrechung dahin. „Das ist eine doofe Situation.“

Ortega bereitet sein Team auf Wetschen vor

Doch zunächst muss die Begegnung gegen den laut User-Umfrage des SPORTBUZZER ersten Abstiegskandidaten aus Wetschen bestehen. Ortega stellte fest, dass seine Mannschaft nach dem 3:2 zum Auftakt in Krähenwinkel deutlich mehr Selbstvertrauen besitzt. Im Training waren seine Akteure deutlich mutiger, trauten sich auch gewagte Pässe zu. Ortega glaubt, dass sich die Wetschener vorwiegend auf das Zerstören des OSV-Spiels konzentrieren werden und seine Mannschaft entsprechend viel Ballbesitz haben wird. „Wir haben in den Einheiten deshalb den Ball schnell und scharf in den eigenen Reihen laufen lassen“, sagte er.

Bilder vom Landesliga-Spiel zwischen dem TSV Krähenwinkel/Kaltenweide und dem OSV Hannover

Steven-Emanuel Calo schüttelt Ferdinand Schwenger ab. Zur Galerie
Steven-Emanuel Calo schüttelt Ferdinand Schwenger ab. © Mirko Haendel

Ortega muss auf vier Spieler verzichten

Carsten Folprecht und Björn Gassmann befinden sich jeweils im Urlaub. Zudem fehlen Philipp Kahl (Bänderriss) und Aron Gebreslasie (Adduktorenprobleme).