05. Januar 2021 / 08:41 Uhr

Mitglieder der BSG Chemie Leipzig stimmen für Verlegung der Jahresversammlung

Mitglieder der BSG Chemie Leipzig stimmen für Verlegung der Jahresversammlung

Jens Fuge
Leipziger Volkszeitung
Mitglieder und Verein sind sich einig: 2021 tagt das Konvent von 2020.
Mitglieder und Verein sind sich einig: 2021 tagt das Konvent von 2020. © Christian Modla
Anzeige

Vorstand befragte Vereinsmitglieder: Die Mehrheit hat die Verschiebung der Mitgliederversammlung der BSG Chemie Leipzig in das neue Jahr befürwortet. Das Unterfangen wurde coronabedingt schon mehrfach vertagt. Nun gilt es, einen neuen Termin zu finden.

Anzeige

Leipzig. Eigentlich sollte bei der BSG Chemie Leipzig 2020 satzungsgemäß eine Mitgliederversammlung stattfinden. Die Corona-Auflagen erschwerten das Vorhaben, die Mitgliederversammlung, immerhin gesetzlich vorgeschrieben, wurde mehrfach verschoben. Wegen rechtlicher Bedenken im Hinblick auf die richtungsweisenden Wahlen der Gremien sah man von einer onlinebasierten Mitgliederversammlung ab. Der Vorstand wandte sich für das weitere Vorgehen deshalb an alle Vereinsmitglieder. Die haben nun entschieden.

Anzeige

Neuwahlen der Gremien

Wie die BSG Chemie bekanntgab, ergab die Befragung aller Mitglieder, dass die eindeutige Mehrheit für eine Verschiebung der Mitgliederversammlung in das neue Jahr befürwortete. Deshalb entschied sich der Vorstand zur letzten Vorstandssitzung des Jahres am 21.12.2020 für die Verschiebung. „Das Jahr 2020 war ein besonderes Jahr in beinahe jeder Hinsicht und somit auch das erste Jahr unserer Vereinsgeschichte, welches ohne eine ordentliche Mitgliederversammlung stattfinden musste. Die Gremien haben sich diese Entscheidung nicht leicht gemacht und schlussendlich jedes stimmberechtigte Mitglied zu einer Verschiebung in das Jahr 2021 befragt. Diese Befragung gibt dem Vorstand nun bei der Entscheidung zur Verschiebung das gute Gewissen, die Mitglieder geschlossen hinter sich zu haben“, sagte Frank Kühne in einer Erklärung.

Mehr zu BSG Chemie Leipzig

Nun werden durch die Mitarbeiter des Vereins weiterhin verschiedene Szenarien einer Mitgliederversammlung geprüft und ein neuer Versuch zur Terminfindung gestartet. Sobald daraus sinnvolle Ergebnisse entstanden sind, werden selbstverständlich alle Mitglieder des Vereins darüber informiert.

Für die Mitgliederversammlung 2020 stehen weiterhin neben der Entlastung der Gremien für das Geschäftsjahr 2019 vor allem die Neuwahlen der Gremien an. Die Satzung sagt dazu im §15, Ziffer 3, Satz 2, dass die Amtszeit der Gremienmitglieder mit erfolgter Wahl beginnt und die Amtszeit des bisherigen Vorstandes gleichzeitig endet. Insofern sind alle Gremienmitglieder bis zu einer Neuwahl im Amt und entsprechend handlungsfähig. Das gilt analog auch für die Wahl der Revisoren.