24. Januar 2020 / 16:23 Uhr

Mitglieder des Chemnitzer FC zahlen freiwillig mehr als 50 000 Euro

Mitglieder des Chemnitzer FC zahlen freiwillig mehr als 50 000 Euro

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Auch die Geschäftsräume des CFC wurden vom Landeskriminalamt unter die Lupe genommen.
Mitglieder des CFC zahlen 50000 Euro. © dpa
Anzeige

Ein Segen für den insolventen CFC, der mit dieser Spende im Nachwuchsleistungszentrum wieder aktiv handeln kann.

Anzeige

Chemnitz. Für den insolventen Chemnitzer FC sind seit Dezember freiwillige Mitgliedsbeiträge in Höhe von über 50 000 Euro eingegangen. Das teilte der Fußball-Drittligist am Freitag mit. "Die freiwilligen Beiträge unserer Mitglieder ermöglichen uns, im Nachwuchsleistungszentrum wieder aktiv zu handeln und die Zukunft langsam zu gestalten", sagte die Vorstandsvorsitzende Romy Polster.

Das Geld ist auf ein sogenanntes Anderkonto geflossen. Darüber werden Einnahmen und Ausgaben geführt, die das Nachwuchsleistungszentrum betreffen. Verwaltet wird das Konto von der Chemnitzer FC Fußball GmbH. Insolvenzverwalter Klaus Siemon hatte versichert, keine Rechte an den Zahlungen auf das Anderkonto geltend zu

Sebastian Wutzler